DTU DM Mittel-Distanz: Hochkarätiges Starterfeld in Immenstadt

17.08.2017 10:12 von Eva Werthmann

Mit einem ganz besonderen Highlight neigt sich die Saison der DTU Deutschen Meisterschaften 2017 am kommenden Sonntag (20. August) ihrem Ende entgegen. Im Rahmen der 35. Auflage des Allgäu-Triathlons vergibt die Deutsche Triathlon Union in Immenstadt die nationalen Titel über die Triathlon-Mittel-Distanz.

Angeführt wird das hochklassige Starterfeld von Jan Frodeno. Der Olympiasieger von 2008 und zweimalige Ironman-Weltmeister nutzt die Deutschen Meisterschaften im Allgäu zur Vorbereitung auf den Ironman Hawaii im Oktober. Alle deutschen Triathlonfans dürfen sich auf Frodenos einzigen Start in Deutschland freuen.

Roman Deisenhofer (Augsburg), 2016 Sieger des Klassikers am Großen Alpsee, sowie Florian Angert (Gießen), Christopher Hettich (Backnang) und Fabian Rahn (Köln) werden Frodeno den Kampf um den Deutschen Meistertitel so schwer wie möglich machen. Mit Thomas Hellriegel ist noch ein weiterer großer Name des Triathlonsports im Allgäu am Start. Der Bruchsaler  gewann 1997 als erster Deutscher den Ironman Hawaii.

Bei den Frauen ist die zweifache Ironman-Weltmeisterin Daniela Ryf die Topfavoritin auf den Gesamtsieg. Um den nationalen Titel könnte sich ein Vierkampf zwischen der mehrfachen Ironman-Siegerin Sonja Tajsich (Regensburg), Lena Berlinger (Baindt), Katrin Esefeld (München) und Laura Zimmermann (Marktoberdorf) entwickeln.

„Ich freue mich sehr, dass ein so hochklassiges Feld, sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern, bei der Deutschen Meisterschaft über die Mittel-Distanz in Immenstadt an den Start geht und dieser damit einen besonderen sportlichen Wert verleiht. Ebenso freut es mich, dass der Allgäu-Triathlon in seiner 35. Auflage Rekordteilnehmerzahlen vermelden kann, darunter auch viele Triathlon-Neulinge und Quereinsteiger“, sagt Matthias Teske, Referent Marketing und Veranstaltungen der Deutschen Triathlon Union.

Mit 2.022 gemeldeten Athleten aus 28 Nationen kann der Veranstalter ein neues Rekordstarterfeld für den Allgäu-Triathlon vermelden und freut sich hierbei besonders über den großen Zuspruch aus der Region. Mit 80 gemeldeten Staffeln sowie knapp 400 Teilnehmern über die Sparkasse Allgäu Sprint-Distanz konnten die Zahlen aus den vergangenen Jahren deutlich gesteigert werden. „Uns ist es wichtig neben den sehr ambitionierten Athleten auch Quereinsteiger aus anderen Sportarten sowie generelle TriathlonNovizen für den Allgäu Triathlon zu begeistern. Wir freuen uns daher sehr über den Zuspruch aus der Region“, so Marlon Wörndl aus dem Organisationsteam.

Der Startschuss wird am Sonntag um 7:45 Uhr am Großen Alpsee fallen. Die ersten Zieleinläufe werden ab 11 Uhr erwartet.

Zurück