DTU DM Regensburg 2017: Kuhn und Raphael Deutsche Meister auf der Lang-Distanz

14.08.2017 15:02 von Eva Werthmann

Nina Kuhn (Griesheim) und Jan Raphael (Hannover) haben sich am Sonntag (13. August) in Regensburg zu den neuen Deutschen Meistern der Elite auf der Lang-Distanz gekürt.

Raphael überquerte nach starken 8:02:32 Stunden die Ziellinie im Schatten des Doms und sicherte sich neben dem Deutschen Meistertitel seinen zweiten Sieg bei m Challenge Regensburg, in dessen Rahmen die DTU Deutsche Meisterschaft erstmals ausgetragen wurde.

Sebastian Neef (Regensburg) absolvierte die 3,8 Kilometer Schwimmen, 180 Kilometer Radfahren und 42,195 Kilometer Laufen bei seinem Heimrennen in 8:10:42 Stunden und wurde Zweiter vor Christian Brader (Memmingen), der 8:16:02 Stunden benötigte.

Neef dominiert das Schwimmen und Radfahren

Neef stieg nach exakt 50 Minuten als Erster aus dem Guggenberger See von Neutraubling und konnte im Anschluss seinen knappen Vorsprung auf der Radstrecke auf fast 11 Minuten auf Raphael ausbauen. Doch beim anschließenden Marathon schmolz sein Vorsprung schnell zusammen, bis Raphael nach gut der Hälfte der Laufstrecke an Neef vorbeizog und am Ende mehr als acht Minuten vor ihm ins Ziel kam.

„Ich hatte auf dem Rad von Anfang an keine guten Beine. Zehn Minuten Rückstand waren so viel, dass ich mich beim Wechsel schon mit dem Kampf um Platz zwei abgefunden hatte. Erst dann merkte ich, dass es gut läuft und riskierte alles“, sagte Raphael nach dem Rennen.

Kuhn sichert sich Deutschen Meistertitel bei den Frauen

Die Griesheimerin Nina Kuhn sicherte sich bei den Frauen in einer Gesamtzeit von 9:33:06 Stunden den Meistertitel vor Franziska Bossow (Bielefeld, 9:35:14) und Anais Tommy-Martin (Ravensburg, 10:03:38).

Kuhn – die in der Gesamtwertung des Challenge Regensburg hinter Diana Riesler (Porto Colom, ESP), Simona Krivankova (CZE) und Erika Csomor (HUN) Vierte wurde – ging mit gut sechs Minuten Rückstand auf Dana Wagner (Wolfenbüttel) auf die Radstrecke. Dort gelang es ihr, an Wagner vorbeizufahren, die später noch als Zweite auf die Laufstrecke ging. Jedoch musste sie nach knapp zehn Kilometern Franziska Bossow vorbeiziehen lassen. Einige Kilometer vor dem Ziel schnappte ihr Tommy-Martin dann auch noch den Podestplatz weg. Bossow kam auch Kuhn auf den letzten Kilometern immer näher, doch am Ende reichte es nicht ganz und sie musste sich mit zwei Minuten Rückstand mit dem zweiten Platz zufrieden geben.

Bei den Altersklassen-Athleten beeindruckten unter anderem Mark Scheuring (Kleinostheim, AK20) und Florian Schedlbauer (Viechtach AK35), die als Sechster und Siebter der Gesamtwertung ihre jeweilige Altersklasse für sich entscheiden konnten.

Theresa Rietzschel (Adelsberg) wurde als Zehnte der Frauen-Gesamtwertung Deutsche Meisterin der Altersklasse 25, Britta Wenske sicherte sich vor heimischer Kulisse den Titel in der Altersklasse 35 und wurde 13. der Gesamtwertung.


Die DTU Deutschen Meister Lang-Distanz 2017 im Überblick

Damen

Name

Verein

Altersklasse

Nina Kuhn

TuS Griesheim

Elite

Theresa Rietzschel

SG Adelsberg

25

Hannah Schulz

SV Kirchzarten

30

Britta Wenske

Tristar Regensburg

35

Jessica Rupprecht

Team Klinikum Nürnberg

40

Nicole Desinger

Krefelder Kanu Klub

45

Carolin Engelke-Horn

SG Poseidon Eppelheim

50

Ulrike Baeuerle

RSG Böblingen

55

Herren

Name

Verein

Altersklasse

Jan Raphael

Hannover 96

Elite

Mark Scheuring

TSG Kleinostheim

20

Nils Christian Deppe

AMTV Hamburg 25

Benjamin Winke

SSKC Aschaffenburg

30

Florian Schedlbauer

RC Avanti Viechtach

35

Julian Sparrer

TSV 1860 Rosenheim

40

Oliver Degenhardt

Wassersportverg. Cassel

45

Urs Wiedemann

Tri-Team Freiburg

50

Jürgen Zippert

Hildener Allg. Turnerschaft 1864

55

Harry Wagner

TV 03 Kirkel 60

Hartmut Pache

Europamarathon Görlitz-Zgorzelec

65

 

Zurück