Brunzel Bau ist neuer Partner der deutschen Triathlon-Nationalmannschaft

18.07.2017 11:32 von Eva Werthmann

Die Firma Brunzel Bau ist neuer Partner der Deutschen Triathlon Union (DTU) und der deutschen Triathlon-Nationalmannschaft. Bereits seit Beginn der Triathlon-Saison ziert das Logo des mittelständischen Bauunternehmens die Wettkampfanzüge der deutschen Triathleten.

Brunzel Bau ist seit 2009 als Sponsor und Förderer in der deutschen olympischen Triathlon-Szene aktiv, und unterstützte bereits Einzelsportler wie Christian Prochnow, Gregor Buchholz oder Franz Löschke. Mit Beginn dieser Saison engagiert sich das in Velten (Brandenburg) ansässige Unternehmen nun mit einem ganzheitlichen Ansatz bei der Förderung des Triathlonsports. Im Fokus des mit der DTU abgeschlossenen Kooperationsvertrags stehen dabei die zielgerichtete Förderung der deutschen Triathlon-Nationalmannschaft, sowie die Unterstützung des Leistungssportpersonals.

Dr. Jörg Bügner, DTU-Sportdirektor

„Wir freuen uns, in Brunzel Bau einen Partner gewonnen zu haben, dem die strukturelle Weiterentwicklung des Triathlonsports in Deutschland genauso am Herzen liegt wie der DTU. Das uns entgegengebrachte Vertrauen wissen wir sehr zu schätzen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und darauf, den im Leistungssport eingeschlagenen Weg gemeinsam zu gehen.

Heiko Brunzel, Geschäftsführer der Brunzel Bau GmbH

„Die von der DTU vorgestellten Konzepte haben uns überzeugt. Langfristige und nachhaltige partnerschaftliche Zusammenarbeit ist für uns nicht nur in unserem Geschäft ein wichtiger Faktor, denn nur so lassen sich Ziele gemeinsam erreichen. So sehen wir auch unser nun verändertes  Engagement im Triathlonsport, den wir bereits seit vielen Jahren unterstützen.

Die Brunzel Bau GmbH ist ein mittelständisches Bauunternehmen, das sich auf die Errichtung eigen genutzter Wohnräume spezialisiert hat und hauptsächlich in der Region Berlin und Brandenburg tätig ist. Sportsponsoring ist ein wichtiger Bestandteil in der Unternehmensphilosophie. Neben dem Triathlon hat auch die Förderung des regionalen Sports einen hohen Stellenwert.

Zurück