ETU Europacup - Valentin Wernz gewinnt in Tartu

10.07.2017 11:04 von Jan Sägert

Valentin Wernz (Saarbrücken) hat der Deutschen Triathlon Union einen weiteren Erfolg auf internationaler Bühne beschert. Der 22-Jährige setzte sich am Sonntag beim ETU Europacup in Tartu (Estland) gegen mehr als 60 Konkurrenten durch und feierte nach einer Rennzeit von 55:32 Minuten seinen ersten internationalen Sieg. Wernz' bisher größter Erfolg war der EM-Titel im Mixed Relay der Junioren 2014 in Kitzbühel. Im gleichen Jahr gewann er die DTU Deutschen Meisterschaften der Junioren,  2015 wurde er bei der U23-DM Zweiter.

Wernz endschnell, Vogel fliegt nach vorn 

Beim Schwimmen setzte in Tartu zunächst der Ungar Márk Deváy die ersten Akzente. Seinen Vorsprung von fast 20 Sekunden egalisierten Wernz und ein großer Pulk Verfolger aber schon nach wenigen Radkilometern. Die Entscheidung um den Sieg fiel also beim Laufen. Hier spielte Wernz seine Endschnelligkeit aus, schüttelte alle Konkurrenten ab und setzte sich im Finale gegen Callum Johnson (GBR) und Matthias Steinwandter (ITA) durch. Johannes Vogel (Rostock) zeigte ebenfalls ein couragiertes Rennen. Dank einer Energieleistung beim Radfahren schaffte er den Anschluss an die erste Gruppe und lief im Finale auf den zwölften Platz - auch für ihn das beste internationale Ergebnis seiner Karriere. Peer Sönksen (Neubrandenburg) verspielte beim Laufen eine bessere Platzierung. Er landete im Ziel auf Platz 33. DTU-Damen waren in Tartu nicht am Start.

Zurück