DTU Triathlon-Schultour 2017: Mehr als 2.000 AthletInnen in Haltern und Ahlen am Start

28.06.2017 16:06 von Mirco Beyer

Die Stausee-Kampfbahn in Haltern am See (NRW) war auch in diesem Jahr Schauplatz eines der größten Schulsport-Triathlonevents in Deutschland. Im Rahmen des 13. Lippe-Schultriathlons gingen am 23. Juni mehr als 1.800 SchülerInnen der 2. bis 7. Klassen aus 27 verschiedenen Schulen an den Start. Das Spektakel war wie gewohnt sehr gut organisiert, sodass sich die SchülerInnen voll aufs Schwimmen, Radfahren und Laufen konzentrieren und erneut tolle Triathlon-Erfahrungen sammeln konnten. 

Dank verschiedener Unterstützer schafften es die TriathletInnen des SV Hullern erneut, viele Schulen aus dem Kreis Recklinghausen nach Haltern zu locken,wo viele Kinder erstmals die abwechslungsreiche Kombination aus Schwimmen, Radfahren und Laufen ausprobieren konnten. Der Fortsetzung im nächsten Jahr fiebern viele Schulen bereits heute entgegen. (mit Infos von Martin Schnafel/SV Hullern)

Rekordbeteiligung in Ahlen

Fast 400 SchülerInnen aus Ahlen (NRW) - so viele wie noch nie - hatten am 22. Juni Bock auf Triathlon. 50 Meter Schwimmen im Ahlener Freibad, zwei Kilometer Radfahren und 600 Meter Laufen rund um den Sportpark Nord standen für die jungen TriathletInnen auf dem "Stundenplan". In 18 Startwellen wurden die Mädchen und Jungs bei hochsommerlichen Temperaturen von über 30 Grad auf die Strecke geschickt.

Hoch motiviert und mit guter Laune starteten die fünften und sechsten Klassen der Sekundarschule im 20-Minuten-Takt. Verstärkt wurde das Rekordteilnehmerfeld von Schülern der dritten und vierten Klassen der Lamberti- und der Martin-Grundschule. Zum ersten Mal waren auch einige Schüler der fünften und sechsten Klassen des Städtischen Gymnasiums dabei. Die verantwortliche Lehrerin der Sekundarschule, Heike Blume, zog abschließend ein positives Fazit: „Im nächsten Jahr machen wir auf jeden Fall weiter“, blickte sie kurz nach dem Abbau schon wieder nach vorn. Stolz und mit einem Shirt mit der Aufschrift "Sportlich wie eine 1" ließen sich ihre SchülerInnen nach dem Zieleinlauf feiern. (mit Infos von Martin Schnafel/ASC Ahlen)

Zurück