Triathlondeutschland unterwegs - Herning, Venedig & Kraichgau - Rückblick 10./11. Juni

12.06.2017 17:01 von Jonas Konrad

Das vergangene Wochenende lief richtig gut für Triathlondeutschland: Geballte Rennaction im Kraichgau, neue Europameister in Herning und der erste Profi-Sieg von Lukas Krämer in Venedig.

1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga & Ironman 70.3 Kraichgau, 10.-11 Juni

Zwei Olympiastarter von Rio haben am Samstag den mit Spannung erwarteten Start in die 22. Saison der 1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga gewonnen. Am Hardtsee in Ubstadt-Weiher zwang Laura Lindemann die Niederländerin Rachel Klamer (NED) in einem langen Zielsprint auf den letzten Metern in die Knie. Im Rennen der Herren spielte Klamers Lebenspartner Richard Murray (RSA) seine überragende Laufform aus und kam letztlich souverän zu seinem dritten Erfolg im Kraichgau. Die Tagessiege im Kampf um die DTU Deutsche Mannschaftsmeisterschaft sicherten sich das Triathlon-TEAM TG Witten um Anja Knapp und die Olympia-Zweite von London, Lisa Nordén (SWE), die auf den Plätzen drei und vier das Ziel erreichten. Bei den Herren führte einmal mehr kein Weg an Titelverteidiger EJOT Buschhütten vorbei.

Beim Ironman 70.3, der am Sonntag stattfand, wurde Sebastian Kienle seiner Favoritenrolle gerecht und siegte souverän mit über elf Minuten Vorsprung vor Markus Rolli und Marc Düslen. Bei den Damen zeigte sich Laura Philipp erneut in Topform und lief zwölf Minuten vor der Niederländerin Yvonne van Vlerken und Lena Berlinger ins Ziel.

ETU Europameisterschaften Mittel-Distanz Herning, Dänemark, 10. Juni

Mit drei Gold- und vier Bronzemedaillen im Gepäck kehrt die DTU Altersklassen-Nationalmannschaft von der Triathlon-EM Mittel-Distanz aus Herning (Dänemark) zurück. Renaldo Wagner (AK 75), Lisa Schröder-Ott (AK 35) und Karl-Heinz Nottrodt (AK 65) konnten all ihre Konkurrenten hinter sich lassen.

Beim Elite-Rennen der Männer gab es mit Patrick Dirksmeier einen weiteren deutschen Sieger. Der 32-jährige Profi-Triathlet aus Münster schlug Lokalmatador Anders Christensen und feierte damit den größten Sieg seiner Karriere. Dirksmeier überquerte nach 03:49:27 Stunden die Ziellinie, knapp drei Minuten vor Christensen (03:52:09) und dessen Teamkollegen Miki Taagholt (03:52:39).

Challenge Venedig, Italien, 11. Juni

Erster Sieg im zweiten Rennen: Beim Challenge Venedig konnte Lukas Krämer in seinem erst zweiten Rennen als Profi gleich den ersten Erfolg feiern. Über die Lang-Distanz kam Krämer kanpp drei Minuten vor dem Italiener Alberto Casadei ins Ziel. Den dritten Platz auf dem Podium sicherte sich Jan Raphael.

Die hier vorgestellten internationalen Events und genannten Athleten stellen nur eine Auswahl dar. Diese Berichterstattung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

 

Zurück