Triathlondeutschland unterwegs – Luxemburg, Helsingør, Kitzbühel – 16.-18. Juni

16.06.2017 11:03 von Jonas Konrad

In Österreich, Dänemark und Luxemburg treffen sich an diesem Wochenende die besten Triathleten Europas. Mit dabei sind auch einige Top-Athleten und Nachwuchshoffnungen aus Deutschland.

ETU Europameisterschaften Kitzbühel, Österreich, 16.-18. Juni

Die Elite-, Altersklassen- und Paratriathleten ermitteln am Wochenende in Kitzbühel ihre Europameister über die Kurz-Distanz. Gleichzeitig findet dort auch die Junioren-EM statt.

Im Eliterennen der Männer schickt die DTU Justus Nieschlag an den Start. Der DTU-Kaderathlet hat beim ITU Triathlon Weltcup in Cagliari (Italien) am 4. Juni mit Platz vier sein bisher bestes Ergebnis im Weltcup eingefahren und kann dementsprechend selbstbewusst bei der EM über die Kurz-Distanz starten. Für die DTU-Altersklassen-Nationalmannschaft werden 68 Triathleten an den Start gehen.

Bei den Paratriathleten stehen neben Paralympics-Sieger Martin Schulz auch Nora Hansel, Maike Hausberger, Stefan Lösler, Benjamin Lenatz und Lena Dieter mit Begleitläuferin Lena Kämmerer auf den jeweiligen Startlisten.

Im Rennen der Juniorinnen hat Lena Meißner gute Medaillenchancen. Die 18-Jährige geht zusammen mit ihren Teamkolleginnen Marie Horn, Nina Eim und Bianca Bogen an den Start. Für die Junioren Moritz Horn, Tim Siepmann und Gabriel Allgayer geht es vor allen darum eine vordere Platzierung zu erzielen, um sich darüber noch für die EM in Düsseldorf bzw. die Junioren-WM in Rotterdam zu qualifizieren. Neben den Einzelrennen werden die Junioren auch im Team Mixed-Relay starten, das 2020 in Tokio erstmals olympisch sein wird.

Ironman 70.3 European Championships Helsingør, Dänemark, 18. Juni

Ein sehr starkes Teilnehmerfeld hat sich zur Ironman 70.3-Europameisterschaft in Dänemark angekündigt. Bei den Herren stehen neben Andreas Dreitz auch Nils Frommhold, Michael Raelert, Andi Böcherer und der frisch gekürte ETU-Europameister Patrick Dirksmeier auf der Startliste. Starke internationale Konkurrenz bekommt das deutsche Profi-Quintett unter anderem durch den Schweizer Ruedi Wild.

Bei den Damen kommt mit Anja Beranek die Favoritin ebenfalls aus Deutschland. Doch auch Camilla Pedersen will bei ihrem Heimrennen in Dänemark einen Platz auf dem Podium ergattern. Weitere deutsche Starterinnen sind Astrid Stienen und Diana Riesler.

Ironman 70.3 Luxemburg, Luxemburg, 18. Juni

Auch zum Rennen in der Moselregion in Luxemburg haben sich einige deutsche Triathleten angemeldet. Mit Natascha Schmitt steht die Titelverteidigerin auf der Startliste, daneben haben auch u.a. Franziska Bossow, Katja Konschak und Katharina Grohmann ihr Kommen angekündigt.

Bei den Herren wird Franz Löschke über die Mittel-Distanz angreifen und es mit dem Niederländer Bas Diederen zu tun bekommen. Weitere deutsche Profi-Athleten in Luxemburg sind u.a. Dominik Sowieja, Johan Ackermann und Markus Hörmann.

Die hier vorgestellten internationalen Events und genannten Athleten stellen nur eine Auswahl dar. Diese Berichterstattung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

 

Zurück