Die DTU trauert um Julia Viellehner

23.05.2017 12:48 von Jan Sägert

Die Deutsche Triathlon Union und Triathlondeutschland trauern um Julia Viellehner. Im Alter von nur 31 Jahren erlag sie gestern in einem Krankenhaus im italienischen Cesena den schweren Verletzungen, die sie sich am 15. Mai während des Radtrainings bei einer Kollision mit einem LKW zugezogen hatte. Die studierte Gesundheitsmanagerin, Heilerziehungspflegerin und Trainerin hinterlässt ihre Mutter und ihren Lebensgefährten Tom Stecher.

Viellehner startete für den TSV Altenmarkt (Bayern) und begann ihre sportliche Karriere mit dem Laufen, 2011 entdeckte sie ihre Leidenschaft für Triathlon- und Duathlonwettkämpfe. Erst 2016 war sie ins Profilager gewechselt. Zu ihren größten Erfolgen zählen der Sieg bei der Challenge Regensburg (2016), die DTU Deutsche Vizemeisterschaft über die Triathlon-Mittel-Distanz (2016), WM-Silber beim Powerman Zofingen 2013 und 2015, sowie die DTU Deutsche Meisterschaft (Mittel-Distanz) 2015 im Kraichgau (Age Group) und zwei Titel beim Allgäu Triathlon in Immenstadt.

Über sich selbst schrieb Julia Viellehner auf ihrer Website: "Der Sport prägte und bereicherte mein bisheriges Leben ungemein. Unzählige, schöne und unvergessliche Erfahrungen durfte ich erleben und genießen. Auch wurde mir bewusst, was es heißt, von der Gesundheit der Füße und des körperlichen Systems abhängig zu sein."

Unser tiefstes Mitgefühl gilt in diesen schweren Stunden Julias Angehörigen und Freunden. Ruhe in Frieden.

Zurück