ITU World Triathlon Yokohama: DTU schickt Lindemann, Lührs und Nieschlag ins Rennen

12.05.2017 07:30 von Jan Sägert

Mit einem gut vorbereiteten und motivierten Trio geht die Deutsche Triathlon Union am Samstag beim ITU World Triathlon in Yokohama (JAP) an den Start. Es ist der erste Auftritt des DTU-Leistungssportkaders in der diesjährigen ITU World Triathlon Series. Laura Lindemann, Lasse Lührs (beide Potsdam) und Justus Nieschlag (Saarbrücken) treffen beim dritten Rennen nach Abu Dhabi und Gold Coast auf das Beste, was der internationale Kurz-Distanz-Triathlon derzeit zu bieten hat. Verstecken wollen sich die Schützlinge von U23-Bundestrainer Ron Schmidt und dem Saarbrücker Bundesstützpunkttrainer Christian Weimer in der zweitgrößten Stadt Japans aber nicht.

Lindemann: "Will ein geiles Rennen machen"

Den Rückenwind ihres ersten Weltcup-Podiums in Chengdu (CHN) am vergangenen Wochenende nimmt Laura Lindemann mit ins Rennen der 55 gemeldeten Damen (Start Samstag, 3:06 Uhr MEZ), die den Renntag in der Hafenstadt eröffnen. "Laura fühlt sich gut und nach dem Erfolg in Chengdu traue ich ihr hier einen Platz unter den besten zehn zu", erklärt U23-Bundestrainer Ron Schmidt. Die amtierende U23-Weltmeisterin bekommt es in dem hochkarätig besetzten Rennen unter anderem mit Titelverteidigerin Flora Duffy (BER), der WM-Führenden Andrea Hewitt (NZL), der aktuellen Nr. 2, Katie Zaferes (USA), sowie den starken Britinnen Non Stanford und Vicky Holland zu tun. "Ich will einfach ein geiles Rennen machen", fasst Lindemann selbst ihr Ziel für den Samstag zusammen.

DTU-Herren-Duo trifft auf die Topstars der Szene

Eine ähnliche sportliche Herausforderung wartet am Samstagmorgen ab 6:06 Uhr (MEZ) auf das deutsche Herren-Duo. Für Lührs, beim Weltcup in Chengdu Zehnter, ist der Wettkampf in der Bucht von Tokio eins der ersten Kurz-Distanz-Rennen auf diesem Niveau. Entsprechend vorsichtig ist der 20-Jährige mit Prognosen. "Ich möchte hier ein gutes Rennen machen und möglichst viel lernen. Wenn dann ein Platz unter den besten 25 herauskommt, bin ich zufrieden", so Lührs zwei Tage vor dem Start. Seinen Saisoneinstand feiert Justus Nieschlag in Fernost. Der 25-Jährige hatte sich, wie sein Teamkollege, mit einer überzeugenden Vorstellung beim DTU-Leistungstest in Potsdam Mitte März das Ticket für das dritte Rennen der World Triathlon Series 2017 gesichert. In Yokohama warten nun die Topstars der Szene auf den gebürtigen Niedersachsen. So stehen unter anderem der mehrfache Weltmeister und WM-Führende Javier Gómez, sein Landsmann und amtierender Weltmeister Mario Mola sowie Fernando Alarza (alle Spanien), dazu die Silber- und Bronzemedaillengewinner der Olympischen Spiele in Rio, Jonathan Brownlee (GBR) und Henri Schoeman (RSA), in der Meldeliste.

Live dabei sein und mitfiebern

Wer am Samstag live mit den drei DTU-Athleten mitfiebern möchte, kann das tun. Der Triathlon-Weltverband ITU überträgt das Rennen der Damen dam Samstag ab 3 Uhr und den Wettkampf der Herren ab 6 Uhr (MEZ) morgens im Livestream unter triathlonlive.tv.

Zurück