Nach LBS-Rückzug: Ligareform in Baden-Württemberg

29.11.2017 14:40 von Jan Sägert

Im Baden-Württembergischen Triathlonverband (BWTV) rauchten in den vergangenen Wochen und Monaten viele Köpfe. Nun liegt das Ligakonzept mit einigen fundamentalen Neuerungen auf dem Tisch. Im drittstärksten DTU-Landesverband nach Nordrhein-Westfalen (NRWTV) und Bayern (BTV) sollen die Mannschaftsmeister und Aufsteiger zukünftig in einer Vor- und Zwischenrunde mit abschließendem Cup-Finale ermittelt werden.

Ligasystem stagniert

Angetrieben von zuletzt stagnierenden Teilnehmerzahlen und dem Verlust der LBS als wichtigstem wirtschaftlichen Partner suchten die Verantwortlichen nach neuen Ansätzen, das traditionsreiche BaWü-Ligasystem zu reformieren, ohne dabei das hohe organisatorische Niveau zu gefährden. 89 Teams mit bis zu 600 Athletinnen und Athleten kämpften in der Saison 2017 von der BaWü-Liga über die Landesligen bis zur Mastersliga um Siege, Platzierungen und Preisgelder. Der bisherige Höchststand stammt aus dem Jahr 2009 - damals waren noch 109 Teams gemeldet. "Im Gegensatz dazu verzeichnen wir stetig steigende Mitglieder- und Startpasszahlen", sagt der Geschäftsführer des BWTV, Peter Mayerlen. Auch die Zahl der Triathlonveranstaltungen in Baden-Württemberg steige kontinuierlich, so Mayerlen.

Zukunftskonzept mit drei Schwerpunkten

Das neu entwickelte Ligakonzept besteht aus drei zentralen Punkte. Zunächst werden Rennen der BaWü-Liga, die höchste im BWTV, ab 2018 nicht mehr gemeinsam mit Landes- und Mastersliga, sondern separat stattfinden. Dazu sollen alle Ligen unterhalb - ähnlich wie in der 2. Triathlon-Bundesliga - in Nord-Süd-Richtung regionalisiert werden. Auch der Wettkampfmodus kam auf den Prüfstand. Alle Ligen starten zukünftig mit einer Vorrunde, die aus drei Wettkämpfen besteht. Nach einem festgelegten Schlüssel qualifizieren sich die jeweils besten Teams für eine Zwischenrunde (BaWü-Liga und Landesligen Männer) bzw. für das Finale im Kampf um die BaWü-Mannschaftsmeisterschaft und damit den Aufstieg in die 2. Triathlon-Bundesliga (nur BaWü-Liga Männer und BaWü-Frauenliga).

Mario Schierok (Ligabeauftragter BWTV)

"Weniger Mannschaften, dazu weniger Veranstalter, die dazu bereit sind einen Ligawettkampf durchzuführen und weniger Sponsoren. Wir wollten nicht einfach zusehen, wie unsere Liga immer kleiner und unattraktiver wird. Deshalb haben wir uns entschieden zu handeln und ein völlig neues Konzept umzusetzen. Durch die Regionalisierung und das neue „Cup“-Prinzip erschlagen wir viele Probleme, die wir im BWTV-Ligasystem haben. Die Liga lässt sich leichter an Veranstaltungen angliedern, die Wege zu den Wettkämpfen sind kürzer und durch das Cup-System schaffen wir einen Spannungsaufbau über die gesamte Saison, der schließlich in einem großen Finale gipfelt, wo es zum Showdown der besten Teams Baden-Württembergs kommt."

Alle weiteren Infos zum neuen Ligakonzept gibt's auf der offiziellen Website des BWTV 


Liga-Wettkämpfe in Baden-Württemberg - Termine 2018

BaWü-Liga Männer/Frauen

Ort Termin   WK-Modus
22. April Neckarsulm Vorrunde Sonderform
13. Mai Forst Vorrunde Team
24. Juni Erbach Vorrunde Kurz-Distanz Einzel
8. Juli Blankenloch Zwischenrunde ( Männer) Sprint-Distanz Einzel
12. August Karlsdorf Finale Sprint-Distanz Einzel

Landesliga/Mastersliga Nord

Ort Termin   WK-Modus
22. April Neckarsulm Vorrunde Sonderform
10. Mai Waiblingen Vorrunde Team
24. Juni Erbach Vorrunde Kurz-Distanz Einzel
14. Juli Schluchsee Finale Kurz-Distanz Einzel

Landesliga/Mastersliga Süd

Termin Ort   WK-Modus
22. April Neckarsulm Vorrunde Sonderform
6. Mai Rheinfelden Vorrunde Team
24. Juni Erbach Vorrunde Kurz-Distanz Einzel
14. Juli Schluchsee Finale Kurz-Distanz Einzel

 

Zurück