300 Jugendliche bei Duathlon-DM in Alsdorf

30.04.2018 13:34 von Jonas Konrad

Auch der Nachwuchs trug am Sonntag (29. April) in Alsdorf seine Titelrennen im Duathlon aus. Mehr als 300 Jugendliche waren in den Westen der Republik gereist, um die schnellsten Duathletinnen und Duathleten des Landes zu ermitten.

Junioren: Neuburg und Wiewald erste Deutsche Meister des Jahres

Die Junioren eröffneten beim Powerman Alsdorf die Titelrennen über 5km Laufen, 20km Radfahren und 2,5km Laufen. Pünktlich zum Startschuss zu den ersten DTU Deutschen Meisterschaften des Jahres um 10 Uhr stoppte der Regen und eine große Laufgruppe um Mika Noodt (Niedersachsen) und Marchelo Kunzelmann (Bayern) wechselte gemeinsam auf die noch nasse Radstrecke durch die Alsdorfer City. Nach dem zweiten Wechsel verschärfte Kunzelmann erneut das Tempo, doch Philipp Wiewald (Brandenburg) konnte den bayerischen Athleten auf den letzten zwei Kilometern stellen und lief als erster Deutscher Meister 2018 über die Ziellinie auf dem Denkmalplatz. Platz drei ging an Giulio Ehes (Brandenburg).

Bei den Juniorinnen fiel die Vorentscheidung  bereits auf den ersten fünf Laufkilometern. Die DTU-Kaderathletinnen Tanja Neubert (Bayern), Annika Koch (Hessen) und Lena Neuburg (Saarland) konnten bis zum ersten Wechsel bereits mehr als eine halbe Minute Vorsprung auf das Verfolgerfeld herauslaufen und arbeiteten zunächst auch auf dem Rad weiter zusammen. Den Dreikampf um den Titel entschied Neuburg dann bereits auf der Radstrecke. Im Alleingang wechselte sie nach 20km mit 50 Sekunden vor Neubert und Koch wieder in die Laufschuhe und lief ungefährdet zum Sieg. Neubert hatte am Ende die besseren Beine und verwies Koch um drei Sekunden auf Rang drei.

Jugend A: Ungewickell spielt Laufstärke aus, Sonnenberg siegt im Schlussspurt

Lara Ungewickell aus Berlin (mitte) ist neue Deutsche Meisterin im Duathlon. Foto: Jan RockahrBei inzwischen sonnigem Wetter wurde die Jugend A um 11 Uhr von Renndirektor Patrick Thevis ins Rennen geschickt. Vier Athletinnen um die spätere Viertplatzierte Carina Küstner (NRW) konnten sich von Beginn an vom Rest des Feldes absetzen und erarbeiteten sich auch auf dem Rad einen soliden Vorsprung von mehr als einer Minute. Auf den letzten 2,5km konnte dann Lara Ungewickell (Berlin) im Alsdorfer Annapark ihre Laufstärke ausspielen und kam vor Franka Rust (Niedersachsen) und Therese Schuhenn (NRW) ins Ziel.

Theo Sonnenberg (Thüringen) heißt der neue Deutsche Meister der Jugend A im Duathlon. In einem lange offenen Rennen setzte sich der Nachwuchstriathlet aus Jena auf den letzten 200m vor dem Ziel im Schlussspurt gegen Marcel Bolbat (Hamburg) und Max Hackler (NRW) durch.

Jugend B: Schönke wird für Alleingang belohnt, Herrmann holt ersten Titel für NRW

Fabian Schönke (Niedersachsen) entschied das Rennen der Jugend B bereits beim Radfahren. Dort konnte sich der junge Lüneburger von seinen fünf Verfolgern absetzen und mit mehr als 30 Sekunden Vorsprung auf die Laufstrecke gehen. Hinter Schönke schnappte sich Timo Heise (Hessen) von der TSG Limbach die Silbermedaille vor Tizian Berlin (NRW) aus Bonn.

Den ersten DM-Titel 2018 für Nordrhein-Westfalen sicherte sich Felipa Herrmann im Wettkampf der weiblichen Jugend B. Herrmann hatte beim abschließenden Lauf die meisten Körner übrig und verwies Julia Bröcker (Schleswig-Holstein) und Emily Lucy Köpper (Thüringen) auf die Plätze zwei und drei.

Alle Ergebnisse der Deutschen Meisterschaften gibt es hier.

Zurück