Triathlondeutschland unterwegs - am 7./8. April

06.04.2018 14:54 von Jan Sägert

Nach dem Sieg beim Ironman 70.3 Dubai stellt sich Anne Haug in Kalifornien ihrer neuen Konkurrenz (Foto: Getty Images for Ironman)

Während sich mindestens halb Triathlondeutschland auf Mallorca oder an einem anderen mehr oder weniger sonnigen Fleckchen Erde tummelt, um sich den Feinschliff für die anstehende Wettkampfsaison zu holen, legen einige deutsche Langdistanzprofis am Wochenende in Übersee schon einmal ein paar Karten auf den Tisch. Gleich zwei deutsche Ironmanweltmeister präsentieren sich bei 70.3-Events in de USA. Auch Anne Haug ist nach Kalifornien gereist. Auf Mallorca feiert eine Frankfurterin nach langer Verletzungspause ihr Comeback.

Ironman 70.3 Oceanside
Oceanside (USA) | Samstag, 7. April

Am Samstagnachmittag (Start 15:40 Uhr MESZ) steigt Jan Frodeno in Kalifornien in seine Wettkampfsaison 2018 ein. Nach den Siegen 2014 und 2015 nimmt der Triathlon-Olympiasieger von 2008 den dritten Titel ins Visier. Maximale Gegenwehr dürfte von Lionel Sanders, dem kanadischen Hawaii-Zweiten von 2017, kommen. Auch die Australier Tim Reed und Sam Appleton machen sich Hoffnungen auf eine Top-Platzierung. Auf die hat es auch Anne Haug abgesehen. Die Bayreutherin ist mit einem Sieg beim Ironman 70.3 Dubai im Gepäck über den Großen Teich gereist. Für den Titel müssen Holly Lawrence (GBR) und Carrie Lester (AUS), aber auch die US-Girls Sarah True und Heather Jackson an der Kurzdistanz-Vizeweltmeisterin von 2012 vorbei.

Triathlon de Portocolom International
Portocolom (ESP) | Sonntag, 8. April

Eins der ersten europäischen Triathlonevents der Freiluftsaison findet am kommenden Sonntag auf Mallorca statt. Knapp 1.000 Athleten werden in Portocolom zur 21. Auflage des Triathlon de Portocolom International erwartet. Darunter - vor allem auf der längeren Distanz (1 Kilometer Schwimmen, 100 Kilometer Radfahren, 10 Kilometer Laufen) - einige deutsche Profiathleten. So wird bei den Frauen unter anderem Natascha Schmitt nach längerer Verletzungspause ihr Comeback feiern. Im Feld der Herren rechnen sich Fabian Rahn und Matthias Knoßalla Chancen auf einen Podiumsplatz aus. Sie eröffnen auch den Race Day - am Sonntagmorgen um 8:45 Uhr.

Ironman 70.3 Texas
Galveston (USA) | Sonntag, 8. April

Wenige Tage nach seiner Präsentation beim Challenge Roth überprüft Sebastian Kienle in den USA zum ersten Mal, wie das Wintertraining angeschlagen hat. Vor sechs Jahren war der Ironmanweltmeister von 2014 schon einmal in Galveston zu Gast und musste sich damals dem US-Amerikaner Timothy O'Donnell geschlagen geben. Auch dieses Mal ist ein US-Athlet einer seiner schärfsten Widersacher. Radrakete Andrew Starykowicz hat für das Rennen über die Mitteldistanz (1,9 km Schwimmen, 90 Kilometer Radfahren, 21,1 Kilometer Laufen) gemeldet. Aus deutscher Sicht liegt der Fokus außerdem auf Marc Duelsen (Merzhausen) und Per Bittner (Leipzig), die mit einem guten Ergebnis ins Wettkampfjahr 2018 starten möchten. Am Sonntag, um 14.00 Uhr (MESZ) werden die Profis ins Rennen geschickt.

Die hier vorgestellten internationalen Events und genannten Athleten stellen nur eine Auswahl dar. Diese Berichterstattung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Zurück

DOSB BMdI DSH ITU ETU
nach oben