Triathlondeutschland unterwegs - 15. April

13.04.2018 10:38 von Jonas Konrad

Jonathan Zipf, hier beim Bundesligarennen in Tübingen, will am Sonntag in Melilla die Weltcup-Quali klarmachen. Foto: Jo Kleindl

Die internationale Triathlonsaison nimmt Fahrt auf. Am Sonntag starten die deutschen Athletinnen und Athleten wieder über alle Distanzen. Während die Langdistanz-Profis in Südafrika schon früh im Jahr die Qualifikation für Hawaii anstreben, geht es in Spanien um die Startberechtigungen im ITU- Weltcup.

Ironman Südafrika
Port Elizabeth (RSA) | 15. April

Maurice Clavel will sich nach seiner Langdistanz-Premiere in Roth 2017 nun in Südafrika sein Ticket für den Ironman Hawaii sichern. Doch in der Metropolregion Nelson Mandela Bay wird er es dazu mit einigen hochkarätigen und erfahrenen Triathleten aufnehmen müssen. Ben Hoffman (USA) hat sein Kommen angekündigt und wird das Rennen genau wie James Cunnama (RSA), Cameron Wurf (AUS) oder Eneko Llanos (ESP) gewinnen wollen. Aus deutscher Sicht sind neben Clavel auch Markus Fachbach, Christian Jais und Michael Rünz gemeldet.

Bei den Frauen werden Katja Konschak, Katharina Grohmann, Carolin Lehrieder und Lina-Kristin Schink im Profifeld erwartet. Die Konkurrenz ist auch hier groß, als Favoritinnen geht u.a. das britische Trio Lucy Charles, Emma Pallant und Susie Cheetham an den Start.

Challenge Rom
Rom (ITA) | 15. April

Andreas Dreitz hat sich für eine erste Standortanalyse in der neuen Saison das Mitteldistanz-Rennen in Rom ausgesucht. Dreitz, der in diesem Jahr erstmals beim Challenge Roth an den Start gehen wird, bekommt es in der italienischen Hauptstadt auch mit dem amtierenden ETU Europameister Patrick Dirksmeier zu tun. Weitere deutsche Starter sind u.a. Michael Göhner und Johann Ackermann.

ETU Triathlon Europacup
Melilla (ESP) | 15. April

Sechs DTU-Athleten gehen in der spanischen Exklave an der nordafrikanischen Mittelmeerküste ins Rennen. Jonathan Zipf, Marc Trautmann, Lennart Sievers, Frederic Funk & Fabian Reuters sind für die Kurzdistanz gemeldet und wollen sich mit guten Ergebnissen u.a. ihre Startberechtigung im ITU Weltcup sichern. Für Jonas Breinlinger, der mit guten Leistungen bei der zentralen Leistungsüberprüfung in Saarbrücken bereits für Weltcuprennen qualifiziert ist, geht es um wichtige Punkte im ITU-Ranking. Als Favoriten werden die Spanier Abuin Ares Uxio und Serrat Seoane Antonio gehandelt.

Walliseller Triathlon
Wallisellen (SUI) | 15. April

Auch in der Schweiz werden einge deutsche Triathleten beim Walliseller Triathlon ihre Saison eröffnen. Im Damenfeld tritt unter anderem Nina Eim gegen die Schweizerin Jolanda Annen an, bei den Juniorinnen stehen Lena Neuburg und Sophie Schumann auf der Startliste.

Das Herrenfeld ist ebenfalls stark besetzt: der Freiburger Andi Böcherer, eigentlich ein Spezialist über die längeren Distanzen, nimmt den Triathlon traditionell mit in seine Vorbereitung. Aus dem DTU-Kader werden Valentin Wernz und Jannik Schaufler an der Startlinie stehen, bei den Junioren sind u.a. Nick Ziegler und Paul Weindl gemeldet.

Die hier vorgestellten internationalen Events und aufgezählten Athleten stellen nur eine Auswahl dar. Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Zurück

DOSB BMdI DSH ITU ETU
nach oben