Johannes Vogel: „Damit habe ich nicht mehr gerechnet“

07.08.2018 14:21 von Eva Werthmann

Johannes Vogel

Johannes Vogel (Potsdam) ist erst vor einer Woche noch auf die Startliste für die Triathlon-Europameisterschaft in Glasgow gerutscht. Es wird seine erste große internationale Meisterschaft im U23/Elite-Bereich sein. Mit uns hat der 22-Jährige über seine Erwartungen gesprochen.

2018 findet die Triathlon-EM innerhalb der sogenannten European Championships zum ersten Mal parallel mit 5 Europameisterschaften anderer Sportarten statt. Was hältst Du davon?
Ich finde das ist eine tolle Sache, da die Sportarten dadurch noch mehr mediale Aufmerksamkeit erfahren und man so auch mehr von den anderen Sportarten und deren Sportlern mitbekommt. Außerdem wird so, durch die höheren Zuschauerzahlen, die Stimmung eine Besondere sein.

Du bist auf den letzten Drücker noch auf die Startliste gerutscht. Hast du damit überhaupt noch gerechnet und mit welchen Erwartungen gehst du jetzt in das Rennen am Freitag?
Damit habe ich selbst überhaupt nicht mehr gerechnet, aber dafür war es umso schöner als ich erfahren habe, dass es doch noch klappt. In so einem starken Feld bin ich noch nie gestartet, daher möchte ich mich einfach so teuer wie möglich verkaufen und alles geben, so dass ich mir am Ende des Tages nichts vorwerfen kann.

Ganz spontan: Was verbindest Du mit Schottland?
Mit Schottland verbinde ich Röcke, Loch Ness und grüne Landschaften.

 

Zurück

DOSB BMdI DSH ITU ETU
nach oben