Jugendcup-Finale steigt in Goch

24.08.2018 13:27 von Jonas Konrad

Am Sonntag (26. August) geht der DTU Triathlon-Jugendcup 2018 in die letzte Runde. 189 NachwuchstriathletInnen werden dazu im nordrhein-westfälischen Goch erwartet. Der Kampf um die letzten Punkte und damit auch die Chance auf einen Platz in den Nachwuchskadern der DTU beginnt für die Jugend B ab 11:15 Uhr, die Jugend A startet anderthalb Stunden später ins Jugendcup-Finale.

Henseleit und Siehr Favoriten in der Jugend A

Franca Henseleit (Bayern) überzeugte in ihrem ersten Jahr in der Jugend A bisher auf ganzer Linie. Neben ihren Erfolgen beim Jugendcup-Auftakt in Forst und bei den Deutschen Meisterschaften in Grimma startete die Nachwuchsathletin in der Bundesliga für das Kölner Team KTT01. Am Sonntag wird die 15-jährige auch in Goch wieder als Favoritin auf den Tagessieg an den Start gehen. Hinter der aktuell Führenden in der Jugendcup-Wertung will auch Marie Horn (Bayern) ihren Platz auf dem Treppchen sichern. Die Oberbayerin bereitete sich in den letzten Wochen in Kienbaum auf ihren Start bei den Youth Olympic Games vor und geht mit neun Punkten Vorsprung auf Katharina Möller (Baden-Württemberg) ins finale Rennen. Auch Helene Gessner (Thüringen) und Nadine Klive (Brandenburg) wollen ihre Plätze in den Top-5 sichern.

Bei den Junioren startet Jeremias Siehr (Brandenburg) mit den besten Chancen auf den Gesamtsieg ins Jugendcup-Finale. Nur Henry Graf (Hessen) hat noch die theoretische Chance den deutschen Meister einzuholen. Dahinter wird ein spannender Kampf ums Podium erwartet. Paul Völker (NRW), Arne Leiss (Ba-Wü) und Alex Webb (Bayern) liegen nach den ersten beiden Rennen nur einen Punkt auseinander.

Jugend B: Offenes Rennen um den Gesamtsieg

Mit größter Spannung wird der Ausgang im Rennen der weiblichen Jugend B erwartet. Nach ihrem Sieg in Forst und dem zweiten Platz in Grimma geht Maite Küstner (NRW) als Führende der Jugendcup-Wertung ins abschließende Rennen, doch auch Noelle Werner (Saarland) und die deutsche Meisterin Josephine Seerig (Ba-Wü) wollen ihre Chancen auf den Gesamtsieg nutzen.

Bei den männlichen Nachwuchstriathleten konnte Fabian Schönke (Niedersachsen) in diesem Jahr alles gewinnen, was es zu gewinnen gab. Der zweifache deutsche Meister (Duathlon & Triathlon) geht mit 10 Punkten Vorsprung auf Paul Metzger (Ba-Wü) ins Jugendcup-Finale an der deutsch-niederländischen Grenze.

Zum aktuellen Zwischenstand im DTU Triathlon-Jugendcup 2018.

Zurück