7 Fragen zur AK-Nationalmannschaft

30.12.2018 08:50 von Jonas Konrad

Mit den Triathlon-Europameisterschaften in Weert (NED) und den Weltmeisterschaften in Lausanne (SUI) finden 2019 für die Altersklassen-Athleten zwei internationale Highlights direkt vor der Haustür statt.

Passend dazu haben wir 7 Fragen und Antworten zusammengestellt, die erklären, was die DTU Altersklassen-Nationalmannschaft eigentlich ist.

Alle Infos zu den Wettkämpfen in Weert und Lausanne findet ihr hier!

1. Was ist die DTU Altersklassen-Nationalmannschaft?

Die Altersklassen-Nationalmannschaft der Deutschen Triathlon Union (DTU) besteht aus allen Triathletinnen und Triathleten, die bei offiziellen internationalen Meisterschaften der Europäischen Triathlon Union (ETU) und Internationalen Triathlon Union (ITU) für die DTU starten, aber nicht bei der Elite (bzw. den Profis), sondern in ihren jeweiligen Altersklassen.

Das besondere bei Triathlon-Veranstaltungen ist, dass die Wettkämpfe der Hobby-Athletinnen und –Athleten und Profis gemeinsam und häufig auf denselben Strecken ausgetragen werden – auch bei internationalen Meisterschaften.

2. Wie kann ich Mitglied der DTU-AK-Nationalmannschaft werden? Gibt es spezielle Anforderungen?

Für den Start als DTU-Altersklassen-Athlet – auch Age Grouper genannt – bei offiziellen internationalen Meisterschaften müssen zunächst folgende formale Voraussetzungen erfüllt werden:

3. Nach welchen Kriterien nominiert die DTU das Team für internationale Meisterschaften?

Die Mindestanforderung zur Nominierung für eine internationale Meisterschaft ist, dass innerhalb des Nominierungszeitraums mindestens ein Wettkampf derselben Sportart und derselben Distanz, um die sich beworben wird, absolviert wurde.

In jeder Altersklasse dürfen maximal 20 Athleten pro Nation starten. Sollte es in einer Altersklasse mehr Bewerber geben, erstellt die DTU ein Ranking, nach dem die Startplätze vergeben werden. Für dieses Ranking können innerhalb des Nominierungszeitraums Punkte gesammelt werden. Wie viele Punkte es bei welchen Wettkämpfen gibt, kann auf der DTU-Website nachgelesen werden.

Wer innerhalb des Nominierungszeitraums Deutscher Meister (in derselben Sportart und über dieselbe Distanz) wurde oder eine Podiumsplatzierung bei einer WM oder EM erreicht hat, ist automatisch qualifiziert.

Wichtiger Hinweis: sämtliche anfallende Kosten wie z.B. Anmeldgebühren, Reise- und Übernachtungskosten werden von den Athleten selbst getragen.

4. Wann und wo finden die nächsten internationalen Meisterschaften stattfindet?

Auf der Website der DTU sind alle internationalen Termine der laufenden Saison aufgelistet, inklusive der Anmeldeschlüsse und Meldegebühren für die jeweiligen Meisterschaften.

5. Wie kann mich anmelden?

Die Anmeldung erfolgt online über die Website der DTU. Dort einfach den entsprechenden Wettkampf aussuchen, das Online-Formular ausfüllen und vor dem Meldeschluss abschicken.

6. Wann gibt die DTU die Nominierung für die AK-Nationalmannschaft bekannt?

Die Athletinnen und Athleten werden zeitnah nach dem Meldeschluss über ihre Nominierung informiert. Bei vielen Veranstaltungen kann man aber schon vorher absehen, ob es klappt. Dann kann man einfach per Telefon (069-6772050) oder per E-Mail nachfragen, wie die Chancen stehen.

7. Darf ich bei den Meisterschaften meine eigene Wettkampfbekleidung tragen?

Nein. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer einer internationalen Meisterschaft müssen in den Wettkampfanzügen ihres Landes starten. So schreiben es die Regeln der Internationalen Triathlon Union (ITU) vor. Der entsprechende Anzug kann über den Online-Shop der DTU bezogen werden. Nach Bestätigung der Nominierung ist noch ausreichend Zeit, den Anzug im Shop zu bestellen.


Zurück