DM Cross-Triathlon: Jens Roth baut Titelserie aus

01.08.2018 08:31 von Jonas Konrad

Zum vierten Mal in Folge krönte sich Jens Roth (Trier) am Samstag, 28. Juli, zum Deutschen Meister der Elite im Cross-Triathlon. Nach 2:13:55 Stunden überquerte der Trierer die Ziellinie in der Schalkenmehrener „Maararena“ vor Peter Lehmann (Halle) und Veit Hönle (Mengen) und sicherte sich damit für ein weiteres Jahr den nationalen Cross-Titel.

Schnellste Frau des Tages wurde Bianca Reitwießner (Roth), die damit auch den Titel in der Altersklasse 2 (25-29 Jahre) gewinnen konnte. Dahinter wurden auch Eva Buchholz (AK 3, Wiesbaden) und Maria Döring (AK 1, Kodersdorf) Deutsche Meisterinnen in ihren Wertungsklassen.

Jens Roth erneut mit Start-Ziel-Sieg

Von Beginn an bestimmte der Titelverteidiger das Rennen rund um das Schalkenmehrener Maar. Mit kanpp 40 Sekunden Vorsprung wechselte Roth nach den 1,5 Kilometern im Wasser auf die anspruchsvolle Mountainbike-Strecke. Über die folgenden 32 Kilometer konnte er seine Verfolger um weitere Minuten distanzieren und über die abschließenden neun Laufkilometer ungefährdet zum vierten Titel in Serie laufen. Währenddessen schob sich Peter Lehmann mit dem schnellsten Laufsplit des Tages noch an Veit Hönle vorbei und belohnte seine Aufholjagd mit Silber.

Drei Titel gehen nach Trier

Auch der schnellste Age Group Athlet kommt vom Tri Post Trier. Tim Dülfer (AK 1) setzte sich auf der Laufstrecke noch gegen Jörg Scheiderbauer (SEN 1, Offenburg) durch, der sich mit der schnellsten Radzeit des Tages in eine gute Ausgangposition für die letzte Disziplin brachte und ebenfalls die Deutsche Meisterschaft in seiner Altersklasse gewinnen konnte. Marc Pschebizin (SEN 2) baute zudem die Erfolgsbilanz des Tri Post Trier mit der dritten Goldmedaille weiter aus.

Alle Deutschen Meister im Cross-Triathlon 2018

Altersklasse Damen Herren
Elite   Jens Roth (Tri Post Trier)
AK 0   Felix Wagner (LLC Regensburg)
AK 1 Maria Döring (SV Kodersdorf) Tim Dülfer (Tri Post Trier)
AK 2 Bianca Reitwießner (twenty.six Roth) Willi Paufler (SSV Gersdorf)
AK 3 Eva Buchholz (SC Wiesbaden) Sebastian Kuefner (Triathlon Gera)
AK 4 Rebecca Fondermann (SSF Bonn) Lars Erik Fricke (AC Apolda)
SEN 1 Wiebke Schiwy (LG Steinlach-Zollern) Jörg Scheiderbauer (Powersports Offenburg)
SEN 2 Uta Knape (Ute Mückel Triathlon Team) Marc Pschebizin (Tri Post Trier)
SEN 3 Barbara Alber (TSV Dettingen/Ems) Martin König (TV Friesen Telgte)
SEN 4 Edith Herdt (TSG Kleinostheim) Jürgen Schmieder (SV Gladbeck)
SEN 5   Gerhard Schlüter (TV Verl)
SEN 6   Manfred Zoberbier (Tri-Team Bad Saulgau)
SEN 7   Reinhardt Gehrmann (SC Meißner)
SEN 8   Gerd Blum (SV Gladbeck)

Zurück