DM Para Triathlon: Dieter und Konek glänzen in Hamburg

15.07.2018 12:33 von Jan Sägert

Mehr als 10.000 Athletinnen und Athleten sind auch 2018 wieder beim World Triathlon Hamburg am Start. Es ist fast schon zur Tradition geworden, dass die erste Siegerehrung auf dem Hamburger Rathausmarkt am Samstag den Para Triathleten gehört. In fünf verschiedenen Startklassen waren die DTU Deutschen Meisterschaften über die Sprintdistanz (500 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren, 5 Kilometer Laufen) ausgeschrieben. Acht Deutsche Meister kürte Alfred Lipp, der DTU-Beauftragte für Para Triathlon, bei der Siegerehrung. 

Dieter lässt alle Männer hinter sich

Den Gesamtsieg der Männer holte sich Lars Konek (Peißenberg), der nach 1:09:06 Stunden das Ziel auf dem Rathausmarkt erreichte und sich damit zugleich Gold in der Startklasse PTS5 sicherte. Nur 35 Sekunden dahinter holte sich Jan Eike Rudloff (Braunschweig, 1:09:41 Stunden) Silber. Bronze ging an Oliver Fischer (München, 1:11:42 Stunden). In der Startklasse PTS4 setzte sich erwartungsgemäß der Coesfelder Sebastian Averesch durch (1:16:59 Stunden). Der neue Deutsche Vizemeister in dieser Startklasse heißt Ingo Beckert (Brühl, 1:22:04 Std.) In den Startklassen PTS2 und PTS3 gewannen Markus Steckmeier (Ludwigshafen, 1:48:57 Std.) und Jan Knackendöffel (Berlin, 2:14:43 Std.) Gold. Den sehbehinderten Sebastian Müller ehrte Alfred Lipp in der Startklasse PTVI. Müller bewältigte den Kurs mit seinem Guide in einer Zeit von 1:20:45 Stunden.

Drei weitere Titel wurden bei den Frauen vergeben. Hier gewann die erfahrene Lena Dieter (Viernheim) in starken 1:08:29 Stunden in der Startklasse PTVI mit ihrem Guide Lena Kämmerer. Damit war die 21-jährige Lehramt-Studentin sogar schneller als alle Männer. Elke van Engelen (Bad Bentheim) freute sich nach 1:14:36 Stunden über die Goldmedaille in der PTS4. Claudia Just siegte in der PTS5. Nach 1:27:07 Stunden war die Norderstedterin im Ziel.

Zurück