Triathlon-EM Tartu: Silber für DTU-Junior Tim Hellwig

20.07.2018 12:19 von Eva Werthmann

Drei Jahre nach dem Sieg von Lasse Lührs (Potsdam) in Genf hat Tim Hellwig (Saarbrücken) einen weiteren EM-Titel für die Deutsche Triathlon Union (DTU) um wenige Sekunden verpasst. Bei den Triathlon-Europameisterschaften im estnischen Tartu musste sich der 19-Jährige am Freitag (20. Juli) im Rennen der Junioren nur dem Norweger Vetle Bergsvik Thorn geschlagen geben. Über die Sprintdistanz von 750 Metern Schwimmen, 20 Kilometern Radfahren und 5 Kilometern Laufen hatte Hellwig nach 54:07 Minuten im Ziel nur acht Sekunden Rückstand auf den neuen Europameister. Bronze ging an den Ungarn Csongor Lehmann.

Moritz Horn (Berchtesgaden) wurde 23., Chris Ziehmer (Saarbrücken) und Giulio Ehses (Potsdam) kamen bei ihrem EM-Debüt nichts ins Ziel. Die DTU-Juniorinnen Sophie Rohr, Tanja Neubert, Franca Henseleit (alle Nürnberg) und Mala Schulz (Bergisch-Gladbach) kamen in ihrem Rennen auf die Plätze 20, 24, 30 und 38.

Vize-Europameister Tim Hellwig: „Ich habe versucht, das Rennen von Beginn an mitzugestalten. Beim Radfahren bin ich mit dem Norweger weggefahren und wir haben sehr gut zusammengearbeitet. Nach dem Wechsel zum Laufen war mir klar, dass es ziemlich hart werden würde. Letztlich konnte ich die Silbermedaille nach Hause laufen und bin damit super zufrieden.“

Thomas Moeller (DTU-Bundestrainer Nachwuchs): „Tim hat es hervorragend gemacht, das war ein super Rennen von Anfang bis Ende. Er war jederzeit auf Höhe des Renngeschehens. Der Norweger war am Ende einfach etwas zu stark. Moritz Horn befindet sich nach einer Verletzung im Wiederaufbau und hat dafür eine sehr gute Leistung gezeigt. Chris Ziehmer und Giulio Ehses konnten aufgrund von gesundheitlichen Problemen ihre Rennen leider nicht beenden."

 

Zurück