JtfO: Neun Schulen bereits für Berlin qualifiziert

29.06.2018 10:23 von Jonas Konrad

Halbzeit bei den Landesentscheiden des Schul-sportwettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“. Auch im achten Jahr, in dem Triathlon als Sportart bei JtfO vertreten ist, haben sich sowohl altbekannte Seriensieger als auch Neulinge für das große Finale in Berlin (25./26. September) qualifiziert.

Wir fahren nach Berlin!

Erstmals im Berliner Olympiapark werden die Teams aus Celle, Frankfurt und Halle an den Start gehen. Das Hölty-Gymnasium Celle landete in Niedersachsen in der Endabrechnung knapp vor den Vorjahressiegern der Humboldtschule Hannover.

Auch in Hessen konnte sich das Team der Carl-von-Weinberg Schule gegen die Konkurrenz aus den Triathlon-Hochburgen Viernheim und Darmstadt durchsetzen und wird erstmals die hessischen Farben beim Bundesentscheid vertreten.

Achtes Jahr, achtes Finale

Im Gegensatz zu den Neulingen kennen sich die Seriensieger anderer Bundesländer bereits gut mit den Abläufen rund um das Berliner Olympiastadion aus. Wie in jedem Jahr wird das Sportgymnasium Neubrandenburg aus Mecklenburg-Vorpommern wieder als Mitfavorit in die Hauptstadt reisen und auch die Mannschaften aus Bonn, Bremen, Hamburg und Schleswig-Holstein waren bereits des Öfteren beim Bundesfinale vertreten. Das Deutsch Französisches Gymnasium Saarbrücken qualifizierte sich erst zum zweiten Mal für den Showdown im Olympiapark.

Bundesland

Landessieger

Nordrhein-Westfalen

Tannenbusch Gymnasium Bonn

Niedersachsen

Hölty-Gymnasium Celle

Hessen

Carl-von-Weinberg Schule

Schleswig-Holstein

Kopernikus-Gymnasium Bargteheide

Bremen

Oberschule Ronzelenstraße

Sachsen-Anhalt

Elisabeth Gymnasium Halle

Saarland

Deutsch Französisches Gymnasium Saarbrücken

Hamburg

Gymnasium Blankenese

Mecklenburg-Vorpommern

Sportgymnasium Neubrandenburg

Alle Termine der weiteren Landesfinals.

 

Zurück