Triathlondeutschland unterwegs – 10. Juni

08.06.2018 09:29 von Jonas Konrad

Vollgas in Großbritannien: Jonas Schomburg wird nach dem Staffelrennen in Nottingham auch das WTS-Rennen in Leeds bestreiten. Foto: Daniel Grohmann

ITU World Triathlon Leeds
Leeds (GBR) | 10. Juni

Leeds is calling! Bei der vierten Station der World Triathlon Series 2018 werden Laura Lindemann, Sophia Saller und Jonas Schomburg erneut über die Olympische Distanz antreten.

Hinter Katie Zaferes und Kirsten Kasper (beide USA) wird Lindemann mit der Startnummer 3 ins Rennen gehen. Auch das Feld der Herren ist stark besetzt. Mario Mola (ESP) und Henri Schoeman (RSA) werden es in der britischen Grafschaft Yorkshire mit dem in Leeds geborenen Jonathan Brownlee zu tun bekommen.

ETU Europacup Weert
Weert (NED)| 10. Juni

Gleich zwölf junge Athletinnen und Athleten machen sich am Wochenende auf den Weg nach Weert, denn an der niederländisch-belgischen Grenze geht es neben Punkten im ITU-Ranking auch um Startplätze für die Triathlon Europameisterschaft in Glasgow. Die beiden jeweils bestplatzierten deutschen Starter der Altersklasse U23 werden zur Nominierung vorgeschlagen, sofern Sie einen Platz unter den besten 20 erreichen.

Bei den Damen gehen Lena Meißner, Bianca Bogen, Ursula Trützschler und Nina Eim ins Rennen um die EM-Quali, bei den Herren stehen Gabriel Allgayer, Scott McClymont, Johannes Vogel, Marc Trautmann, Frederik Henes, Jan Stratmann, Lennart Sievers und Yannic Stollenwerk auf der Startliste.

ITU Weltcup Huatulco
Huatulco (MEX) | 10. Juni

Beim Weltcup in Mexiko wird Linus Stimmel als einziger Athlet aus Deutschland an der Startlinie stehen. Für ihn geht es ebenfalls um gute Platzierungen und Punkte im ITU Ranking. Als Favorit geht der Mexikaner Rodrigo Gonzalez in sein Heimrennen, außerdem hat Felix Duchampt (FRA) gemeldet.

Ironman 70.3 Switzerland
Rapperwil (SUI) | 10. Juni

Zur Vorbereitung auf den Ironman Nizza in zwei Wochen wird Boris Stein am Sonntag die Mitteldistanz in der Schweiz in Angriff nehmen. Vor allem die Eidgenossen werden dem Eitelborner bei ihrem Rennen alles abfordern. Unter anderem Ruedi Wild, Ronnie Schildknecht und Manuel Küng (alle SUI) haben ihr Kommen angekündigt, daneben wird auch der Australier Josh Amberger in Rapperswil erwartet. Aus Deutschland stehen neben Stein noch Christian Brader, Florian Bögge und Johann Ackermann auf der Startliste.

Bei den Damen haben Lina-Kristin Schink und Sonja Tajsich für den Ironman 70.3 gemeldet, der Sieg wird im Kanton St. Gallen aber nur über die Schweizer Ausnahmeathletin Daniela Ryf gehen.

Ergebnisse

ITU Triathlon Mixed Relay World Series
Nottingham (GBR) | 07. Juni

Mit einem zehnten Platz ist das Mixed Team der DTU am 7. Juni im britischen Nottingham in die ITU Triathlon Mixed Team Relay Series 2018 gestartet. In der Besetzung Laura Lindemann, Jonas Schomburg, Lena Meißner und Jonas Breinlinger hatte das Quartett nach jeweils 300 Metern Schwimmen, 7 Kilometern Radfahren und 1,5 Kilometern Laufen in der Gesamtzeit von 1:22:26 Stunden im Ziel etwas mehr als eine Minute Rückstand auf das siegreiche Team der USA. Die Plätze zwei und drei gingen an Gastgeber Großbritannien und Frankreich. Deutschland hat damit die ersten Punkte für die Olympia-Qualifikation auf seinem Konto.

Die hier vorgestellten internationalen Events und aufgezählten Athleten stellen nur eine Auswahl dar. Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Zurück

DOSB BMdI DSH ITU ETU
nach oben