Triathlondeutschland unterwegs – Rückblick 23. Juni

25.06.2018 14:13 von Jonas Konrad

ETU Sprint Triathlon European Cup
Wuustwezel (BEL) | 23. Juni

Bianca Bogen lieferte eine Woche vor den Deutschen Meisterschaften beim Bundesliga-Event in Düsseldorf erneut ein solides Rennen auf internationaler Bühne ab. Mit Platz sieben sicherte sich die Leipzigerin einen Platz in den Top 10, genau wie Caroline Pohle, die als Neunte über den Zielstrich lief. Die beiden weiteren deutschen Starterinnen, Lina Völker und Isabel Neese, landeten beim Sieg der Neuseeländerin Nicole van der Kaay auf den Rängen 18 und 20.

Bei den Herren erzielte Gabriel Allgayer als Elfter das beste deutsche Ergebnis, Linus Stimmel und Marc Trautmann kamen auf den Plätzen 20 und 42 ins Ziel. Wie im Vorjahr gewann Marten van Riel (BEL) sein Heimrennen in Flandern.

Ironman France
Nizza (FRA) | 24. Juni

Natascha Schmitt (Frankfurt) hatte sich ihr Comeback auf der Langdistanz anders vorgestellt. Nachdem die 32-Jährige mehrere Monate mit einer langwierigen Verletzung zu kämpfen hatte, musste Schmitt das Rennen bereits nach dem Radfahren vorzeitig beenden. Der Sieg an der Côte d'Azur ging nach Großbritannien an Corinne Abraham. Beste deutsche Athletin wurde Eva Buchholz auf Rang 7, die damit auch ihre Altersklasse AK30 gewinnen konnte.

Bei den Herren siegte der Belgier Frederik van Lierde vor Antony Costes (FRA) und Cameron Wurf (AUS).

Die hier vorgestellten internationalen Events und aufgezählten Athleten stellen nur eine Auswahl dar. Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Zurück