5 Fragen zur Triathlon-Trainerausbildung bei der DTU

21.03.2018 16:26 von Jan Sägert

Die Trainer-Aus- und Fortbildung ist eine der zentralen Säulen in der Arbeit der Deutschen Triathlon Union (DTU). Im Folgenden beantworten wir die 5 wichtigsten Fragen rund um Lizenzen, Ausbildungsstufen und -Inhalte sowie die umfangreichen Fortbildungsangebote des Verbands.

1 | Welche Trainerlizenzen gibt es?

Das Ausbildungssystem im Triathlon findet unter dem Dach des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) statt. Die von der DTU vergebenen Trainerlizenzen sind also DOSB zertifiziert. Die Vergabe der Trainerlizenzen gliedert sich in ein mehrstufiges System:

  • Trainer C
  • Trainer B
  • Trainer A
  • Diplom-Trainer

Trainer C

In der 1. Lizenzstufe werden „Trainer C“ in den Profilen Leistungssport und Breitensport ausgebildet. Die Ausbildungsgänge werden auf Ebene der Landesverbände organisiert und ausgerichtet. Auch die Lizenzverlängerung und das Fortbildungsangebot werden auf Landesebene verantwortet.

Trainer B

Die DTU ist für die Ausbildung „Trainer B“ und „Trainer A“ verantwortlich. Die Lizenz „Trainer B Leistungssport“ differenziert sich in die Disziplinen „Langdistanz“ und „Olympischer Triathlon“.

Trainer A

Die Lizenz „Trainer A Leistungssport“ ist ebenfalls in den Disziplinen „Langdistanz“ und „Olympischer Triathlon“ zu erwerben.

Diplom-Trainer

Die höchste Lizenzstufe im Leistungssport ist die Diplom-Trainerausbildung, die an der Trainerakademie des DOSB in Köln erfolgt. Die DTU übernimmt dabei die Kommunikation und Betreuung der Diplom-Anwärter.


2 | Wie kann ich Triathlon-Trainer werden?

Indem du dich zunächst für eine „Trainer C“-Ausbildung in deinem Landesverband anmeldest. Dort werden dir die grundlegenden Inhalte vermittelt. Du kannst dabei zwischen einer eher breitensportlich oder einer eher leistungssportlich orientierten Ausbildung wählen.

Danach erfolgt die Ausbildung zum „Trainer B“ bei der DTU. Einmal im Jahr findet jeweils ein Lehrgang „Trainer B Leistungssport Olympischer Triathlon“ als auch „Trainer B Leistungssport Langdistanz“ statt.

Ist die „Trainer B“-Ausbildung erfolgreich abgeschlossen, kann als nächstes die „Trainer A“-Lizenz erworben werden. Auch hier gibt es die beiden Ausprägungen „Olympischer Triathlon“ und „Langdistanz“.

Als krönender Abschluss gilt die Diplomtrainer-Ausbildung an der DOSB Trainerakademie in Köln. Dabei handelt es sich um durchgängiges, zielgerichtetes, berufsakademisches Studium, das einen sehr hohen Spezialisierungsgrad aufweist.


3 | Welche Inhalte werden in der Ausbildung vermittelt?

Das ist natürlich von Lizenz- zu Lizenzstufe unterschiedlich. Einen Überblick über die grundsätzlichen Inhalte und den zeitlichen Umfang der Ausbildung gibt folgende Seite: https://www.dtu-info.de/verband/aus-und-fortbildung/lizenzen/

Dort finde sich auch DTU Rahmenrichtlinien zur Aus- und Fortbildung, die die Handlungsfelder und Ziele der verschiedenen Ausbildungen beschreibt.


4 | Wie lange ist meine Lizenz gültig und wie kann ich meine Lizenz verlängern?

Trainer A: 2 Jahre – Verlängerung immer um 2 Jahre

Trainer B: 4 Jahre – Verlängerung immer um 4 Jahre

Trainer C: 4 Jahre – Verlängerung immer um 4 Jahre

Die Lizenzen für A- und B-Trainer werden von der DTU ausgestellt und können nur über das Referat Bildung der DTU verlängert werden. Dabei müssen Fortbildungsmaßnahmen über 15 Lerneinheiten während des zu verlängernden Zeitraums absolviert werden. Die DTU bietet regelmäßig entsprechende Fortbildungsmaßnahmen an.

Die Verlängerung der Trainer C-Lizenz erfolgt über die jeweiligen Landesverbände.


5 | Welche Fortbildungsangebote bietet die DTU?

Einen Überblick über alle aktuellen Fortbildungsangebote der DTU gibt es auf folgender Webseite https://www.dtu-info.de/verband/aus-und-fortbildung/aus-und-fortbildungsangebote/

Das Angebot ist sehr vielfältig. So kann man zwischen dem Besuch ganzer Fortbildungswochenenden und der Teilnahme an kompakten Workshops der 4x4 Reihe wählen und zeitlich flexibel die notwendigen Einheiten für die Lizenzverlängerung sammeln.

Zurück