Die Triathlon-Highlights 2018: Mai bis Juli

14.03.2018 17:08 von Jan Sägert

In der Triathlon-Saison 2018 jährt sich der historische Olympiasieg von Jan Frodeno in Peking zum zehnten Mal. Zwei Jahre nach Rio heißt aber auch - nur noch zwei Jahre bis zu den nächsten Spielen in Tokyo. Neben den internationalen Rennserien hält der Wettkampfkalender 2018 zwischen Januar und Dezember noch jede Menge anderer Highlights für Triathlondeutschland bereit. Teil 2 unserer Vorschau auf ein ereignisreiches Triathlonjahr 2018 – mit den Highlights von Mai bis Juli.

Mai

Im Wonnemonat Mai gilt die Aufmerksamkeit zunächst Europas besten Duathleten und Para Duathleten. Die treffen sich am 6. Mai im dänischen Vejle zu den Titelkämpfen über die Lang-Distanz. Ebenfalls am ersten Mai-Wochenende geht der ITU Weltcup in die fünfte Runde. Im chinesischen Chengdu kämpfen dann u.a. auch die DTU-Kader Lasse Lührs und Jannik Schaufler um Punkte für die internationalen Rankings. Nur eine Woche später – am 13. Mai – stehen dann die deutschen Hoffnungen auf die Nachfolge von Peking-Olympiasieger Jan Frodeno im Mittelpunkt. Forst (Baden-Württemberg) ist erneut Gastgeber des Auftakts zum DTU Triathlon Jugend-Cup für die Altersklassen Jugend B und Jugend A sowie die besten Junioren. Fast zeitgleich ist die japanische Hafenstadt Yokohama Schauplatz des dritten von sieben Rennen der ITU World Triathlon Series 2018. Mit von der Partie dann u.a. die DTU-Athleten Justus Nieschlag und Jonas Schomburg (Änderungen vorbehalten). Auch die Athleten der 2. Triathlon-Bundesliga können ihren Saisonstart kaum noch erwarten. Am 20. Mai eröffnen die Teams aus dem Norden in Gütersloh das Wettkampfjahr.

Juni

Die 30 Teams der 1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga nehmen am 2. Juni (Samstag) am Hardtsee von Ubstadt-Weiher (Baden-Württemberg) das erste Rennen der 23. Saison in Angriff. Auch Ingolstadt war schon Gastgeber der höchsten deutschen Triathlonliga. In diesem Jahr richtet die Stadt an der Donau für Elite- und Altersklassenathleten die DTU Deutschen Meisterschaften über die Mitteldistanz aus. Termin: 10. Juni. Am gleichen Wochenende sind die internationalen Topathleten auf der Kurzdistanz im Rahmen der ITU World Triathlon Series zum dritten Mal in Leeds zu Gast. Bereits am 7. Juni feiert die World Triathlon Mixed Relay in Nottingham Premiere – mit von der Partie sein, wird dort auch ein Quartett der Deutschen Triathlon Union.  Neben einem Europacup bei unseren österreichischen Nachbarn in Kitzbühel (16. Juni) stehen im Juni weitere wichtige Weltcuprennen in Cagliari (ITA), Huatulco (MEX) und Antwerpen (BEL) im Rennkalender. Der krönende Abschluss des Monats gehört am 30. Juni den besten Nachwuchstriathleten aus den 16 DTU-Landesverbänden. Im sächsischen Grimma werden die schnellsten Athleten der Jugend B, Jugend A und Junioren gesucht.

Juli

Rasant beginnt der Juli in Triathlondeutschland. Im Düsseldorfer Medienhafen geht es am 1. Juli für alle Altersklassenathleten um die DTU Deutschen Meistertitel über die Sprintdistanz. Auch die 1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga ist 2018 wieder in der Sportstadt am Rhein zu Gast. Im Rahmen des zweiten Saisonrennens werden dann – wie schon 2016 – auch die DTU Deutschen Meister der Elite gekürt. Vom 6. bis 14. Juli finden im dänischen Odense die zweiten ITU Multisport-Weltmeisterschaften mit Wettkämpfen im Duathlon (Sprint- und Kurzdistanz), Cross-Triathlon, Aquathlon, Aquabike und Triathlon (Lang-Distanz) statt. Direkt im Anschluss feiert Hamburg die größte Triathlonparty der Welt. Am 14. Juli ermitteln zunächst die Para Triathleten ihre nationalen Meister auf der Sprintdistanz. Es folgen die beiden Einzelrennen der ITU World Triathlon Series – u.a. mit Europameisterin Laura Lindemann und Justus Nieschlag. Der Sonntag steht traditionell im Zeichen der Weltmeisterschaften im Mixed Team, die auch in diesem Jahr in der Hansestadt ausgetragen werden.

Zeit zum Verschnaufen? Fehlanzeige. Schon am 19. Juli ruft Tartu, wo 2018 erstmals die Triathlon-Europameisterschaften stattfinden. An den vier Wettkampftagen kämpfen in Estland zunächst die Para Triathleten um Medaillen. Es folgen die Einzelrennen der Junioren und Elite über die Sprintdistanz sowie die Entscheidungen der Altersklassenathleten (Kurzdistanz) und der Junioren Mixed Teams. Das Bergfest der 1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga steht am 22. Juli in Münster an. Das letzte Juli-Wochenende eröffnen die Offroad-Fans in der Vulkaneifel (Schalkenmehren) mit den DTU Deutschen Meisterschaften im Cross-Triathlon (28. Juli). Einen Tag später schaut Triathlondeutschland ein weiteres Mal nach Hamburg. Dort geht es am 29. Juli erstmals um die DTU Deutschen Meistertitel über die Langdistanz. Ebenfalls am letzten Wochenende im Juli macht der ITU-Kurzdistanz-Tross im kanadischen Edmonton Station. Neben den Para Triathleten kämpfen dann auch die Kurzdistanz-Spezialisten um Flora Duffy (BER) und Mario Mola (ESP) um die prestigeträchtigen Siege in der World (Para) Triathlon Series.


Alle Infos und die Links zur Anmeldung zu den Rennen in Deutschland gibt‘s im DTU-Veranstaltungskalender 2018. Wer Triathlondeutschland bei einer internationalen Meisterschaft vertreten möchte, kann sich hier informieren und anmelden. Zusätzlich ist die Anmeldung beim jeweiligen  Veranstalter notwendig.

Zurück