WTS Abu Dhabi: Lindemann mit starkem 6. Platz

02.03.2018 15:23 von Eva Werthmann

Laura Lindemann in Abu Dhabi, Foto: DTU/Daniel Grohmann

Laura Lindemanns Saisonauftakt ist geglückt: beim ITU World Triathlon Series (WTS) Rennen in Abu Dhabi überquerte die 21-Jährige als Sechste die Ziellinie und erfüllte damit die eigenen Erwartungen einer Top Ten Platzierung. Rachel Klamer (NED) sicherte sich den Sieg.

„So ein Rennen habe ich noch nicht erlebt. Ich war beim Schwimmen total eingekeilt und bin da nicht rausgekommen. Auf dem Rad habe ich nur versucht, oben zu bleiben. In jeder Runde ist irgendwer gestürzt. Dass ich im Laufen gut drauf bin, habe ich gewusst. Den Zielsprint gegen Andrea Hewitt musste ich einfach gewinnen“, resümiert eine zufriedene Lindemann nach dem Rennen.

Chaotischer Rennverlauf

Der Rennverlauf des ersten WTS-Rennens in 2018 war vor allem durch zahlreiche Stürze beim Radfahren geprägt. Nach dem Schwimmen (750m) fuhr die amtierende Weltmeisterin Flora Duffy (BER) schnell einen kleinen Vorsprung auf ihre Verfolgerinnen heraus. Eingangs der zweiten Radrunde sah es ganz so aus, als ob sie auch dieses Rennen dominieren würde.

Doch Duffy stürzte, genau wie kurz später weitere Mitfavoritinnen wie Katie Zaferes (USA) und Sophie Coldwell (GBR). So kam eine Sechser-Spitzengruppe nach 20 Kilometern auf dem Rad zum zweiten Wechsel, 54 Sekunden vor der elfköpfigen Verfolgergruppe um Lindemann.

Zielsprint gegen Hewitt

Beim abschließenden 5-Kilometerlauf zeigte Rachel Klamer (NED), die auch in der 1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga startet, die stärkste Leistung und gewann das Rennen in 1:00:43 vor Jessica Learmonth und Natalie Van Coevorden. Lindemann setzte sich im Zielsprint gegen Andrea Hewitt (NZL) durch und wurde Sechste. Die zweite deutsche Starterin Sophia Saller lief auf Platz 34 ins Ziel.

Die nächste Station der WTS ist am 28. April auf Bermuda.

Zurück

DOSB BMdI DSH ITU ETU
nach oben