Triathlondeutschland unterwegs: 03./04. November

02.11.2018 09:16 von Jonas Konrad

Zum Abschluss der Saison 2018 werfen wir noch einmal einen Blick nach Marokko, Argentinien und Mallorca, bevor wir uns mit der Rubrik „Triathlondeutschland unterwegs“ ebenfalls in die Off-Season verabschieden.

Pünktlich zum Start in die neue Saison werden wir an dieser Stelle wieder über die anstehenden und vergangenen Wettkämpfe der deutschen Triathletinnen und Triathleten aus der ganzen Welt berichten.

African Cup Agadir (MAR) | 03. November

Nach der Disqualifikation in Hong Kong und Platz 8 in Akaba setzt Peer Sönksen seine Herbst-Reise fort und wird in Agadir über die olympische Distanz an den Start gehen. Als einer der jüngsten Teilnehmer im Elitefeld wird sich Sönksen u.a. gegen den Belgier Erwin Vanderplancke oder Miguel Arraiolos aus Portugal durchsetzen müssen.

Ironman 70.3 Buenos Aires (ARG) | 04. November

Zwei deutsche Athleten stehen auf der Startliste der südamerikanischen 70.3 Ironman-Meisterschaften. Johannes Moldan und Stefan Schumacher wollen sich im überwiegend amerikanischen Elitefeld in der argentinischen Hauptstadt durchsetzen. Mit der Startnummer 1 wird Igor Amorelli an den Start gehen. Der Brasilianer konnte in diesem Jahr bereits die Erstauflage des 70.3 Florianópolis für sich entscheiden.

Super League Mallorca (ESP) | 03.-04. November

Dritte Station der Triathlon Super League ist Mallorca. Als einziger deutscher Athlet wird erneut Jonas Schomburg die „Enduro“ und „Eliminator“ genannten Rennformate bestreiten. Der Niedersachse liegt nach dem Auftakt der Super League auf Jersey und dem Zwischenstopp auf Malta vor dem dritten Rennen auf dem 15. Platz. Vincent Luis (FRA) und Katie Zaferes (USA) führen aktuell mit zwei Siegen die Gesamtwertung an.

Die hier vorgestellten internationalen Events und aufgezählten Athleten stellen nur eine Auswahl dar. Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.


Zurück