Weltcup-Finale 2018: Zipf und Schaufler in Miyazaki

09.11.2018 10:24 von Jan Sägert

Am kommenden Wochenende (10. November) fällt in Japan der Startschuss zum letzten ITU Triathlon-Weltcup der Saison 2018. Miyazaki ist zum dritten Mal Gastgeber eines Events der International Triathlon Union. 39 Frauen und 67 Männer haben für das Saisonfinale gemeldet. Darunter auch zwei Athleten der Deutschen Triathlon Union.

Zipf mit Rückenwind nach Japan

Mit der Empfehlung von zwei Top-Ten-Ergebnissen geht Jonathan Zipf (Nürrnberg) am Samstag im Süden Japans an den Start. Der zehnte Platz in Karlsbad (CZE) und Platz acht im koreanischen Tongyeong dürften dem 32-Jährigen für das Saisonfinale im Fernen Osten Mut machen. Dass die ITU in Miyazaki eine Kurzdistanz (1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren, 10 km Laufen) angesetzt hat, spielt dem laufstarken Zipf zweifellos in die Karten. Vor drei Jahren verpasste er auf Cozumel (MEX) sein erstes Weltcup-Podium nur um zwei Sekunden. Auch sein Wechsel aus Saarbrücken in die Nürnberger Trainingsgruppe von Roland Knoll dürfte den gebürtigen Herbolzheimer zusätzlich motivieren. Seine härtesten Konkurrenten um eine Top-Platzierung sind die Mexikaner Gonzalez und Grajales sowie der Aussie Ryan Bailie und Vicente Hernandez aus Spanien.

Schaufler heiß auf das Saisonfinale

Auch Jannik Schaufler (Saarbrücken), der zweite DTU-Athlet im Feld der 67 Männer, rechnet sich in Japan Chancen auf eine gute Platzierung aus. Die langwierige Verletzung ist auskuriert und bei den Triathlon-Europameisterschaften der U23-Jährigen in Eilat (ISR) ließ Schaufler vor drei Wochen mit einem eindrucksvollen Comeback aufhorchen. Nur der Schweizer Max Studer war beim Laufen etwas stärker als der 21-jährige Deutsche. Auch beim Continental Cup in Aquaba (Jordanien) Ende Oktober fehlten nur wenige Sekunden zum Sieg. Während Teamkollege Zipf in seiner Karriere schon zahlreiche Weltcups und WTS-Rennen bestritten hat, ist das Rennen in Miyazaki für Schaufler erst der zweite Kurzdistanz-Weltcup überhaupt. Dennoch wird auch er alles daran setzen, sich gegen die internationale Konkurrenz zu behaupten. Gestartet wird das Rennen der Männer um 12.30 Uhr Ortszeit (4:30 Uhr MEZ).


​Wer Jonathan Zipf und Jannik Schaufler am Samstag live verfolgen möchte kann das auf dem youTube-Kanal des Veranstalters tun. Ein Live Timing wird ebenfalls angeboten.


Zurück