​10 DTU-Athleten beim Weltcup in Banyoles

05.09.2019 16:04 von Eva Werthmann

Die Deutsche Triathlon Union (DTU) entsendet insgesamt zehn Athletinnen und Athleten zum ITU Triathlon-Weltcup nach Banyoles (Spanien). Vier Männer, fünf Frauen und eine Paratriathletin werden am Wochenende (7./8. September) über die Sprintdistanz (750 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren, 5 Kilometer Laufen) an den Start gehen.

Lindemann mit Startnummer zwei

Laura Lindemann (Potsdam) führt das deutsche Frauenteam an und wird mit der Startnummer zwei ins Rennen gehen. Nur die britische Weltmeisterin von 2018, Vicky Holland, wird sich noch vor ihr den Startplatz aussuchen können.

„Das ist ein starkes Feld, aber ich nehme mir vor, das Rennen so gut wie möglich zu beenden und möchte eine Medaille mit nach Hause nehmen“, sagt Lindemann, die beim ITU World Triathlon Grand Final in Lausanne vergangenes Wochenende Sechste wurde.

Neben Lindemann stehen noch die Bronzemedaillengewinnerin der U23-WM in Lausanne, Lisa Tertsch (Darmstadt), sowie Nina Eim (Itzehoe), Lena Meißner (Neubrandenburg) und Anabel Knoll (Ingolstadt) an der Startlinie.

„Mit gutem Ergebnis die Saison abschließen“

Bei den Männern werden sich Jonas Schomburg (Langenhagen), der deutsche Meister Valentin Wernz (Tuttlingen), Jonas Breinlinger (Saarbrücken) und Jannik Schaufler (Saarbrücken) im starken Männerfeld beweisen müssen. Neben dem spanischen Serienweltmeister Mario Mola wird auch der frischgekürte Weltmeister, Vincent Luis, aus Frankreich am Start stehen. „Ich möchte mit einem guten Ergebnis die Saison abschließen“, sagt Schomburg.

Zwischenstation auf dem Weg zur EM

Nach dem Gewinn der Bronzemedaille bei ihrem WM-Debüt vergangenes Wochenende in Lausanne (Schweiz), nimmt Paratriathletin Christiane Reppe den Weltcup in Banyoles als Zwischenstation auf ihrem Weg zur Para Triathlon Europameisterschaft am 14. September in Valencia (Spanien) mit.

„Ich bereite mich gerade vor allem auf die EM vor und gehe das Ganze recht entspannt an. Interessant ist, dass auch die zwei Australierinnen, die bei der WM waren, in Banyoles am Start sein werden“, sagt die 32-Jährige. Für die Paralympics-Siegerin im Handbike in Rio de Janeiro 2016 geht es auch darum, noch ein paar Punkte für die Paralympics-Qualifikation zu sammeln.

Der Weltcup in Banyoles ist sowohl bei den Frauen (7. September, 17 Uhr) als auch den Männern (7. September, 19 Uhr) der bestbesetzte Weltcup dieser Saison. Die Rennen werden auf www.Triathlonlive.tv im Livestream übertragen.


Zurück