​25 Deutsche Meistertitel in Alsdorf zu vergeben

12.04.2019 10:27 von Eva Werthmann

In Alsdorf (Nordrhein-Westfalen) werden am Sonntag (14. April) insgesamt 25 Deutsche Meistertitel über die Duathlon Mitteldistanz (10 Kilometer Laufen, 60 Kilometer Radfahren, 10 Kilometer Laufen) vergeben. Neben den 24 Elite-Startern (15 Männer und 9 Frauen) stehen mehr als 420 Sportlerinnen und Sportler in 23 Altersklassen (13 Männer, 10 Frauen) an der Startlinie. Der erste Startschuss fällt um 8:18 Uhr auf dem Denkmalplatz.

Bereits zum vierten Mal in Folge wird eine DTU Deutsche Meisterschaft im Duathlon in Alsdorf im Rahmen des „Dachser-Duathlon“ ausgetragen, erstmals über die Mitteldistanz. Seit 2018 ist der Wettkampf zudem ein Rennen der Powerman World Series.

„Die 750 Startplätze sind allesamt seit Februar belegt“, freut sich Rennleiter Patrick Thevis vom Marathon Club Eschweiler, dem Verein, der den Duathlon organisiert.

Bei den Frauen steht Kristina Ziemons an der Startlinie, die in den vergangenen drei Jahren in Alsdorf den Meistertitel über die Kurzdistanz gewann. Nun greift sie auf der Mitteldistanz an. Eine ihrer größten Konkurrentinnen wird die amtierende Deutsche Meisterin über die Triathlon Langdistanz, Katharina Grohmann, sein. Den Titel hat sie sich im Juli 2018 beim Ironman Hamburg erkämpft, der aufgrund von Blaualgen als Duathlon ausgetragen werden musste.

Beim selben Rennen wurde Patrick Dirksmeier Deutscher Vizemeister. Der 35-Jährige, der 2017 Triathlon-Europameister über die Mitteldistanz wurde, dürfte auch in Alsdorf zu den Favoriten auf den Meistertitel zählen. Daneben steht Dominik Sowieja am Start. Der Deutsche Meister im Duathlon von 2016 wird im Kampf um das Podium ein Wörtchen mitreden wollen.


Zurück