Buschhütten und Köln bei Mannschafts-EM

04.10.2019 09:08 von Thorsten Eisenhofer

Mit dem EJOT Team TV Buschhütten und den ProAthletes KTT 01 sind am Samstag (5. Oktober) zwei deutsche Mannschaften bei den Europameisterschaften der Vereinsmannschaften im Mixed Relay (250 Meter Schwimmen, 6,75 Kilometer Radfahren, 1,7 Kilometer Laufen) in Alhandra (Portugal) dabei. Der Startschuss für den Wettbewerb, der nahe der portugiesischen Hauptstadt Lissabon ausgetragen wird, fällt um 9.30 Uhr Ortszeit (10.30 Uhr deutscher Zeit).

Das EJOT Team Buschhütten peilt in dem Rennen, in dem vor allem die Vereine aus Portugal, Spanien, Frankreich und Belgien mit starken Teams antreten werden, eine Top-sechs-Platzierung an. Für den Deutschen Mannschaftsmeister bei den Männern und Frauen starten Justus Nieschlag, Jonas Hoffmann, Lena Meißner und Lina Völker.

Für Nieschlag ist es das Wettkampf-Comeback nach seiner bei den Deutschen Meisterschaften in Berlin Anfang August erlittenen Verletzung am Zeh. „Ich laufe mittlerweile wieder. Die Schwimm- und Radform ist soweit auch wieder ganz gut. Im Laufen fehlt es definitiv noch ein bisschen, aber auch die ersten intensiven Laufeinheiten sind bereits absolviert“, sagt der 27-Jährige. Die DM-Dritte Lena Meißner sagt: „Als Team geht es für uns um die bestmögliche Performance, aber immer vor dem Hintergrund, am Wettkampf Spaß zu haben.“

Köln peilt Top-Ten-Ergebnis an

Die ProAthletes KTT 01 sind das zweite Jahr in Folge bei der EM dabei. Im Vorjahr belegten die Kölner Rang elf. 2018 war die Teilnahme „eine Belohnung“, wie es Teammanager Gerhard Herrera ausdrückt. In diesem Jahr geht man „etwas ambitionierter“ (Herrera) an den Start. Es soll es nun eine Top-Ten-Platzierung für den Elften des Vorjahres werden. Herrera: „Unter die ersten zehn zu kommen, wäre ein schönes Ergebnis.“

Für das KTT-Team starten Sophie Rohr, Maite Küstner, Roberto Sanchez Mantecon und Ruben Zepuntke. Rohr und Sanchez Mantecon, der in Lausanne (Schweiz) Ende August U23-Weltmeister im Einzel und im Mixed Relay mit Spanien wurde, waren bereits im Vorjahr für die Kölner bei den Europameisterschaften am Start, die am selben Ort ausgetragen wurden.


Zurück