Weltcups in Kapstadt und Antwerpen abgesagt

04.12.2019 13:45 von Thorsten Eisenhofer

Die eigentlich geplanten Weltcup-Rennen in Kapstadt (Südafrika) und Antwerpen (Belgien) werden 2020 nicht stattfinden. Das gab die Internationale Triathlon Union (ITU) bekannt. Laut ITU-Mitteilung haben finanzielle Probleme bei dem Veranstalter in Kapstadt aufgrund mangelnder Bereitschaft von Sponsoren zur Absage des Wettkampfes geführt. Das Rennen in Kapstadt war in den vergangenen Jahren stets der erste Weltcup-Wettbewerb des Jahres gewesen. Ziel ist es, dass 2021 in der Stadt in Südafrika wieder ein Weltcup-Wettkampf stattfindet.

In Antwerpen haben die Veranstalter und der belgische Triathlonverband das Rennen abgesagt. Als Grund dafür wird eine mangelnde Unterstützung durch die Stadt angegeben. In Antwerpen hatte 2019 Lisa Tertsch (Darmstadt) vor Laura Lindemann (Potsdam) gewonnen.

Das erste Weltcuprennen 2020 findet nun am 14./15. März in Mooloolaba (Australien) statt.

Die komplette Mitteilung der ITU zur Absage der beiden Rennen lest ihr hier.


Zurück