ETU Europacup Huelva: Knapp wird Fünfte

25.03.2019 14:11 von Jonas Konrad

Anja Knapp (Dettingen a.d. Erms) ist beim Europacup der European Triathlon Union (ETU) im spanischen Huelva auf den fünften Platz gelaufen. Nach 1,5 Kilometer Schwimmen, 40 Kilometer Radfahren und 10 Kilometer Laufen siegte die Französin Pauline Landron (2:06:09) vor Cecilia Santamaria Surroca (Spanien, 2:07:10) und Emmie Charayron (Frankreich, 2:07:19).

„Für das erste Rennen der Saison nach meiner Oberschenkelverletzung und dann gleich über die Olympische Distanz war das ein solider Einstieg“, resümiert Knapp und fügt hinzu: „Natürlich fehlen mir noch ein paar Laufkilometer, aber ich bin froh, die Weltcup-Qualifikation erreicht zu haben.“

Schwetz wird Achter

Maximilian Schwetz (Bous) hat im Männerrennen mit einer Zeit von 1:53:15 den achten Platz belegt. Der Brite Barclay Izzard (1:52:01) sicherte sich den Sieg vor Igancio Gonzalez Garcia (Spanien, 1:52:24) und Ben Dijkstra (Großbritannien, 1:52:31). Gabriel Allgayer (München) belegte in seinem ersten Rennen der Saison den 16. Platz.

Jonathan Zipf (Nürnberg) überquerte beim ATU African Cup in Durban (Südafrika) als Vierter nach 1:56:28 Stunden die Ziellinie. Bei dem Rennen über die Kurzdistanz (1,5/40/10) siegte der Südafrikaner Henri Schoeman (1:53:24) vor Jan Celustka (Tschechien, 1:54:25) und Jean-Paul Burger (Namibia, 1:55:43)

Die vollständigen Ergebnisse sind über die Website der International Triathlon Union (ITU)

Zurück