Lindemann und Schomburg starten in Super League

22.02.2019 13:06 von Thorsten Eisenhofer

Beim letzten Rennen der Saison 2018/19 der Super League am Wochenende in Sentosa (Singapur) sind mit Jonas Schomburg (Langenhagen) und Laura Lindemann (Potsdam) zwei Athleten der Deutschen Triathlon Union (DTU) am Start. Am Samstag (23. Februar) finden die Rennen im „Eliminator“ genannten Format statt, am Sonntag (24. Februar) die Rennen im „Enduro“-Format. Die Frauen starten jeweils um 15 Uhr Ortszeit (8 Uhr deutscher Zeit), die Männer um 17 Uhr Ortszeit (10 Uhr deutscher Zeit).

Lindemann strebt Top fünf an

Laura Lindemann startet zum ersten Mal in dieser Saison in der Super League. Nach überstandenem leichten Infekt geht sie mit guter Form in diese Rennen und strebt eine Top-5-Platzierung an. Für sie ist die Super League der Saisoneinstieg und ein guter Test für das erste Rennen der World Triathlon Series in zwei Wochen in Abu Dhabi.

Schomburg testet seine Form

Jonas Schomburg war bisherigen dreimal in der Super League am Start. Er liegt auf Rang 13 im Gesamtklassement. Schomburg absolviert in Sentosa sein erstes Rennen des Jahres. „Ich bin gespannt, wo meine aktuelle Leistungsfähigkeit liegt“, sagt der 25-Jährige, der ebenfalls seinen ersten Start 2019 absolviert. Bei den Frauen scheint Vorjahressiegerin Katie Zaferes (USA/71 Punkte) ihren Sieg aus der Vorsaison wiederholen zu können. Bei den Männern geht es dagegen deutlich spannender zu. Vor allem, weil am Wochenende doppelt so viele Punkte wie bei den bisherigen drei Super-League-Stationen vergeben werden. Es führt der Franzose Vincent Luis (75 Punkte) vor Henri Schoemann (Südafrika/63). Die Gesamtsieger erhalten jeweils 100.000 US-Dollar Preisgeld.

Rennen sind im Internet live zu verfolgen

Die „Eliminator“-Rennen über die Distanz 300 Meter Schwimmen, 5 Kilometer Radfahren und 2 Kilometer Laufen gehen über drei Runden mit jeweils zehn Minuten Pause. Die zweite Runde erreichen die besten 15 Athleten, die dritte und finale Runde die besten zehn Athleten. Bei den Rennen im „Enduro“-Format absolvieren die Athleten dreimal in Folge die genannten Distanzen –nach jeder absolvierten Disziplin werden die beiden im Gesamtranking letzten Athleten aus dem Rennen genommen. Die Rennen aus Sentosa sind auf der Homepage der Super League live zu verfolgen.


Zurück