​Para Triathlon 2019: WM in Lausanne, EM in Valencia

30.01.2019 12:28 von Eva Werthmann

Die Para Triathleten der Deutschen Triathlon Union (DTU) bekommen 2019 wieder zahlreiche Gelegenheiten, ihr Können international unter Beweis zu stellen.

Das Hauptaugenmerk der vor-paralympischen Saison wird dabei vor allem auf dem September liegen, wenn es bei der Weltmeisterschaft in Lausanne (SUI) und der Europameisterschaft in Valencia (ESP) um Medaillen und wichtige Punkte für die Paralympics-Qualifikation geht.


​​Saisonauftakt Down Under

Am 3. März startet die Para Triathlon Saison 2019 im australischen Devenport mit einem Weltcuprennen. Christiane Reppe (PTWC, Dresden) und Benjamin Lenatz (PTWC, Radevormwald) werden die deutschen Farben Down Under vertreten. Für Reppe ist es erst das zweite Rennen nach ihrem Wechsel vom Radfahren zum Triathlon.

Neben Devenport wird es noch sechs weitere Weltcuprennen 2019 geben: in Besancon (FRA) am 15./16. Juni, in Magog (CAN) am 13./14. Juli, in Tokio (JPN) am 15./16. August, in Banyoles (ESP) am 8. September, in Alanya (TUR) am 5./6. Oktober und in Funchal (POR) am 19./20. Oktober. Der Weltcup in Tokio wird gleichzeitig das Testevent für die Paralympischen Spiele 2020 sein.

​3 Rennen der World Para Triathlon Series

Wie in 2018 wird es auch 2019 wieder drei Rennen der World Para Triathlon Series (WPS), der höchsten Rennserie im Para Triathlon, geben. Den Auftakt macht diesmal Mailand am 27. April, wo erstmals ein Rennen der WPS stattfinden wird. Danach geht die Reise ins japanische Yokohama (18./19. Mai) und ins kanadische Montreal (28. Juni), wo die WPS parallel zur World Triathlon Series Station macht.

​WM und EM im September

Der September ist der wohl ereignisreichste Monat der Para Triathlon Saison 2019. Am 1. September kämpfen die Para Triathleten um Martin Schulz um die heiß begehrten Weltmeisterschaftsmedaillen im schweizerischen Lausanne. Nur zwei Wochen später treffen sich die europäischen Para Triathleten zu ihren Meisterschaften in Valencia (ESP).

2019 steht auch ganz im Zeichen der Qualifikation für die Paralympics 2020: ab dem 29. Juni geht es um wichtige Punkte für das Paralympics-Ranking. Die Top 9 Athleten in jeder Klasse sichern ihrer Nation einen Quotenplatz für Tokio 2020.


Zurück