Laura Lindemann sichert sich den Titel

03.08.2019 14:25 von Thorsten Eisenhofer

Laura Lindemann (Triathlon Potsdam) hat sich den Titel bei den Deutschen Triathlon-Meisterschaften über die Sprintdistanz (750 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren, 5 Kilometer Laufen) gesichert. Sie setzte sich bei den im Rahmen der Sportgroßveranstaltung „Die Finals“ in Berlin am Samstag in 59:19 Minuten ausgetragenen Titelkämpfe vor Nina Eim (ebenfalls Triathlon Potsdam/59:52) und Lena Meißner (SC Neubrandenburg/1:00:17 Stunden) durch.

Dritter Titelgewinn in Folge

Lindemann, die derzeit beste deutsche Athletin auf den kurzen Triathlon-Distanzen, wiederholte damit ihren Erfolg aus den beiden Vorjahr, als sie sich in Grimma (2017) und Düsseldorf (2018) jeweils den Titel sicherte. „Ich wollte hier gewinnen, das war mein Ziel“, sagte die 23-Jährige und fügte an: „Ich wollte das Rennen von vorne bestreiten, das ist mir gelungen.“

Lindemann kam als Zweite hinter der DM-Vierten Caroline Pohle (Tristars Markkleeberg) aus dem Wasser und gehörte anschließend auf dem Rad zu der neunköpfigen Führungsgruppe. Zu Beginn der Laufstrecke konnte sich Lindemann von ihren Verfolgerinnen lösen und gewann die Wertung um die Deutsche Meisterschaft souverän mit über 30 Sekunden Vorsprung vor ihrer Teamkollegin Eim. Beide reisen am Sonntag bereits nach Japan, in Tokio wartet Mitte August das Olympische Testevent auf sie. Dort sichert sich die beste deutsche Athletin, sollte sie eine Top-Zwölf-Platzierung erzielen, bereits einen Olympia-Startplatz.

Tolle Stimmung

Für Lindemann war der Wettkampf in ihrer Geburtsstadt Berlin vor vielen Zuschauern ein ganz besonderes Erlebnis. „Die Stimmung war echt toll, die Leute waren richtig cool drauf“, sagte die Potsdamerin. Sie sicherte sich ebenfalls den Titel der Deutschen U23-Meisterin. Eim vor Meißner hieß auch hier die weitere Reihenfolge.

Die Ergebnisse

Frauen

Frauen U23


Zurück