Nachwuchs mit Begeisterung bei DTJ-Jugendcamp in Berlin

13.08.2019 10:51 von Thorsten Eisenhofer

17 Nachwuchs-Triathletinnen und -Triathleten hatten beim Jugendcamp der Deutschen Triathlon Jugend (DTJ) im Rahmen der Sportgroßveranstaltung „Die Finals“ in Berlin jede Menge Spaß, trafen Weltklassesportler und machten tolle Erfahrungen. Dabei stand natürlich der Triathlon im Mittelpunkt. Jedoch nicht nur.

Jugendliche erfahren viele Facetten des Sports

„Wir wollten dem Nachwuchs zeigen, dass Triathlon im Speziellen und Sport im Allgemeinen mehr Facetten als nur den reinen Wettkampfsport hat. Die Jugendlichen sollten auch andere Aspekte des Sports erfahren“, sagte Mirco Beyer, Jugendsekretär der Deutschen Triathlon Union (DTU) und Organisator des DTJ-Jugendcamps. Daher standen für die in der Jugendherberge am Berliner Wannsee untergebrachten Jugendlichen neben dem Besuch von Wettkämpfen, dem Miteinander oder dem gegenseitigen Austausch auch Workshops zu Themen wie Olympische Spiele, Nachhaltigkeit oder sportliche Großereignisse an. „Ziel eines solchen Jugendcamps ist es, die Jugendlichen durch ihre gemachten Erfahrungen noch mehr für den Sport zu begeistern“, sagt Beyer.

Höhepunkte für den triathlonbegeisterten Nachwuchs waren sicherlich die Triathlon-Rennen der Frauen und Männer um die Deutsche Meisterschaft auf der Sprintdistanz (750 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren, 5 Kilometer Laufen), die die Jugendlichen jeweils von der Tribüne im Zielbereich aus verfolgten und in dessen Rahmen sie aktuelle und ehemalige Größen des deutschen Triathlonsports wie Patrick Lange, Daniel Unger oder Faris Al-Sultan trafen. „Mit solchen Stars Fotos zu machen und ihnen Fragen zu stellen, ist für die Jugendlichen eine ganz tolle Erfahrung“, sagte Beyer, der in Berlin von Katja Klemm (Jugendsekretärin des Baden-Württembergischen Triathlonverbandes) und den beiden Junior-Betreuern Maja Blümel und Ruben Wiedemann unterstützt wurde, die erstmals in dieser Funktion tätig waren.

Als Helfer im Einsatz

Weitere Höhepunkte des sechstägigen Jugendcamps waren ein Tag mit dem Nachwuchs des Deutschen Leichtathletik-Verbandes inklusive Kanutour und einem gemeinsamen Grillen und Besuche von Sportveranstaltungen im Rahmen „Der Finals“ (Schwimmen, Bahnradsport, Leichtathletik).

Termine für 2020 stehen fest

Die Jugendlichen verfolgten jedoch nicht nur die Rennen. Sie arbeiteten auch aktiv daran mit, dass der Berlin City Triathlon ein großer Erfolg wurde. Sie halfen am Samstag und am Sonntag beim Beuteltransport in der Wechselzone eins am Wannsee.

Die Termine für die beiden Jugendcamps im kommenden Jahr stehen schon: Vom 3. bis 5. Juli im Rahmen der Challenge Roth und vom 10. bis 12. Juli im Rahmen des WTS-Rennens in Hamburg. Anmeldungen dafür sind voraussichtlich ab September möglich.


Zurück