Rang elf für Tim Hellwig in Santo Domingo

11.11.2019 10:54 von Thorsten Eisenhofer

Tim Hellwig (Saarbrücken) hat beim Weltcup in Santo Domingo (Dominikanische Republik) am Sonntag über die Kurzdistanz (1,5 Kilometer Schwimmen, 40 Kilometer Radfahren, 10 Kilometer Laufen) den elften Platz belegt. Damit hat er sich gegenüber seinem Weltcup-Debüt eine Woche zuvor in Lima (Peru), als er Rang 20 belegte, deutlich gesteigert.

Der Sieg im letzten Weltcuprennen des Jahres ging an Matthew McElroy (USA), der den Wettbewerb nach 1:39:03 Stunden gewann, und vor seinen Landsleuten Kevin McDowell und Morgan Pearson das Ziel erreichte. Als einer der ersten Athleten aus dem Wasser kam Hellwig nach 17:05 Minuten. Der 20-Jährige gehörte auf der Radstrecke der großen ersten Gruppe an. Die abschließenden zehn Kilometer absolvierte Hellwig, der persönlich sehr von der Reise nach Süd- und Mittelamerika profitiert hat, in 32:43 Minuten.

Das Rennen der Frauen gewann Andrea Hewitt (Neuseeland), die im Rennen der 1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga im Sommer in Tübingen Rang fünf belegt und mit dem EJOT Team TV Buschhütten die Mannschaftswertung gewonnen hatte. Sie benötigte 1:34:35 Stunden und zog auf den letzten Metern an Taylor Knibb (USA) vorbei, die eine 15-Sekunden-Strafe in der Penaltybox absitzen musste. Marlene Gomez-Islinger (Weiden in der Oberpfalz), die einzige deutsche Starterin, erreichte aufgrund eines frühen Raddefekts das Ziel nicht.


Zurück