Startplatzvergabe für die DM-Langdistanz 2020

01.10.2019 09:30 von Thorsten Eisenhofer

Die Deutschen Meisterschaften über die Langdistanz 2020 finden im Rahmen der DATEV Challenge Roth statt. Die Deutsche Triathlon Union (DTU) vergibt für den bereits ausgebuchten Wettbewerb über 3,8 Kilometer Schwimmen, 180 Kilometer Radfahren und 42,195 Kilometer Laufen am 5. Juli 2020 100 Startplätze, um Athleten zu ermöglichen, an den Deutschen Meisterschaften teilzunehmen.

Vor dem Hintergrund, dass der DATEV Challenge Roth schnell ausverkauft ist, haben sich DTU und Veranstalter darauf verständigt, dass der Verband gesonderten Zugriff auf einen kleinen Teil an Startplätzen hat. Auch um zu verhindern, dass Age Grouper, die ihren Deutschen Meistertitel verteidigen wollen, diese Chance verwehrt bleibt.

Für diese 100 (kostenpflichtigen) Startplätze können sich Athleten ab Dienstag, 1. Oktober, per Email an dmroth@dtu-info.de bei der DTU bewerben (Stichwort: DATEV Challenge Roth). Als Auswahlkriterium für die Startplätze gelten die sportlichen Kriterien anhand der erzielten Platzierungen bei Langdistanz-Rennen seit dem 1. Juli 2018 (gewertet werden maximal fünf Rennen aus diesem Zeitraum). Bei der Vergabe werden alle Altersklassen berücksichtigt. Die Bewerbungsfrist endet am Sonntag, 13. Oktober.

Für die Teilnahme an der DTU-DM sind die deutsche Staatsangehörigkeit und der Besitz eines gültigen Startpasses erforderlich. Eine Zusage für einen Start seitens der DTU erfolgt vorbehaltlich eines für 2020 gültigen DTU-Startpasses. Die Bewerbung muss folgende Informationen und Unterlagen enthalten: Name, Geburtsdatum, Nachweise (Ergebnislisten und/oder Urkunden) über alle erfolgreich absolvierten Langdistanz-Rennen seit dem 1. Juli 2018 (maximal fünf). Nur vollständige Bewerbungen werden berücksichtigt.

Ab dem 21. Oktober werden alle Bewerber darüber informiert, ob sie einen DM-Startplatz erhalten haben oder nicht.


Zurück