Triathlon Deutschland ist unterwegs 17./18. August

16.08.2019 10:50 von Thorsten Eisenhofer

Deutsche Meisterschaften im Cross-Triathlon

Die Deutschen Meister im Cross-Triathlon werden am Samstag bei der O-SEE Challenge in Zittau ermittelt. Der Veranstalter meldet über 1300 Teilnehmer, wovon etwa 130 für die DM-Wertung über die Distanzen 1,5 Kilometer Schwimmen, 37 Kilometer Mountainbike und 10 Kilometer Trailrunning gemeldet haben. Der Trierer Jens Roth gewann den Titel in den vergangenen vier Jahren und ist auch dieses Jahr dabei. Er wird in der Eliteklasse herausgefordert von Peter Lehmann (SV Halle), Maximilian Saßerath (Team Nikar Heidelberg) und Malte Plappert (Tri Team Heuchelberg). Einen ausführlichen Vorbericht lest ihr hier.

Nationale Titelträger über die Kurzdistanz gesucht

Über 320 Athleten kämpfen am Samstag bei den Deutschen Meisterschaften über die Kurzdistanz um den Titel des nationalen Meisters in den diversen Altersklassen. Die Titelkämpfe finden im Rahmen des Bühler Beilngries Triathlon im Naturpark Altmühltal statt und werden über die Distanzen 1,5 Kilometer Schwimmen, 40 Kilometer Radfahren und 10 Kilometer Laufen ausgetragen. Bei den Frauen dürften Elena Illeditsch (Aalen) und Lena Gottwald (TSV Zirndorf) gute Chancen haben, als schnellste DM-Starterin das Ziel zu erreichen. Bei den Männern haben Jonathan Zipf (Team Memmert), Philipp Dressel-Putz (SC Plauen) und Timo Schmitz (TSV Östringen) gemeldet. Einen ausführlichen Vorbericht lest ihr hier.

Im Mixed Relay geht es um Punkte für die Olympia-Qualifikation

Nachdem sich am Donnerstag und Freitag Laura Lindemann (Potsdam) mit Rang sechs und Jonas Schomburg (Langenhagen) mit Platz zehn im Rahmen des olympischen Testevents in Tokio die Olympia-Qualifikation im Einzel sichern konnten, geht es am Sonntag um 8 Uhr Ortszeit (1 Uhr deutscher Zeit, im Livestream auf www.triathlonlive.tv) im Mixed-Relay-Wettbewerb um Punkte für das Olympic Qualification Ranking. Hier steht Deutschland auf dem sechsten Rang. Die ersten sieben des Klassements sowie die drei besten Staffeln am Sonntag in Tokio qualifizieren sich für Olympia.

Martin Schulz bei Para-Weltcup

In Tokio findet am Samstag zudem ein Weltcup der Para Triathleten statt. Hier ist aus deutscher Sicht Martin Schulz (PTS5) dabei, der sich, wie alle deutschen Athleten, die in Tokio starten, zuletzt rund zwei Wochen in Japan im Trainingslager vorbereitet hat.

16 DTU-Athleten bei Europa-Cup in Ungarn

Für den Europacup über die Sprintdistanz (750 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren, 5 Kilometer Laufen) im ungarischen Kecskemét am Sonntag haben folgende deutsche Athleten gemeldet: Jonas Osterholt, Max Schröter, Max Fetzer, Magnus Männer, Scott Mcclymont, Rico Bogen, Wilhelm Hirsch, Bianca Bogen, Sophie Schumann, Sophie Rohr, Annika Koch, Ursula Trützschler, Chantal Boubakeur, Michelle Braun, Tanja Neubert und Isabel Neese.

Anne Haug in Kopenhagen am Start

Beim Ironman Schweden stehen am Samstag einige deutsche Athleten auf der Startliste, unter anderem Boris Stein, Markus Liebelt und Johannes Moldan. Anne Haug, Vize-Weltmeisterin auf der Kurzdistanz 2012, bestreitet am Sonntag den Ironman Kopenhagen. Der Olympiasieger von 2008, Jan Frodeno, der vergangenes Wochenende den Ironman 70.3 in Gdynia (Polen) gewonnen hat, startet an seinem 38. Geburtstag am Sonntag über die Olympische Distanz beim Allgäu Triathlon.


Zurück