Triathlon Deutschland unterwegs 15./16. Juni

14.06.2019 14:00 von Thorsten Eisenhofer

Mixed-Relay-Wettbewerb in Nottingham

In Nottingham (Großbritannien) steht am Samstag (15. Juni, 16.06 Uhr Ortszeit, 17.06 Uhr deutscher Zeit, im Livestream auf www.triathlonlive.tv) das zweite wichtige Mixed-Relay-Rennen des zweiten Qualifikationszeitraums an. Wie schon beim Staffel-Wettbewerb bei der EM in Weert (Niederlande) vor zwei Wochen geht es um wichtige Punkte für das Olympic Qualification Ranking – und damit um die direkte Olympia-Qualifikation im Mixed Relay. Einen ausführlichen Bericht lest ihr hier.

Drei Deutsche beim Weltcup in Nur-Sultan

Beim Weltcup-Rennen im kasachischen Nur-Sultan gehören Lasse Lührs (Alicante) bei den Männern und Nina Eim (Itzehoe) bei den Frauen zu den Kandidaten für eine vordere Platzierung. Zudem ist Johannes Vogel (Potsdam) am Start. Einen ausführlichen Vorbericht lest ihr hier.

Sechs deutsche Athleten beim Para-Weltcup in Frankreich dabei

Beim ITU Paratriathlon World Cup in Besancon (Frankreich) sind am Samstag und Sonntag (15. und 16. Juni) aus deutscher Sicht Benjamin Lenatz (PTWC Men), Christiane Reppe (PTWC Woman), Max Gelhaar (PTS3 Men), Elke Van Engelen (PTS4 Woman), Martin Schulz (PTS5 Men) und Lena Dieter (PTVI Woman) am Start.

Jugendcup startet in Jena

Mit einem neuen Format beginnt am Sonntag (16. Juni) in Jena das erste Rennen des Jugendcups der Deutschen Triathlon Union (DTU) 2019. Die Athleten haben direkt hintereinander zwei Supersprint-Rennen zu absolvieren. Mit diesem neuen Format im Rahmen des DTU-Jugendcups soll der Nachwuchs auf die internationalen Entwicklungen im Triathlon vorbereitet werden. Einen ausführlichen Vorbericht lest ihr hier.

Dritter Wettkampf der Zweiten Bundesliga Nord

In der Zweiten Triathlon-Bundesliga Nord steht am Sonntag (16. Juni) in Eutin der dritte von fünf Wettbewerben der Saison an. Die Wettbewerbe in der Kreisstadt in Schleswig-Holstein werden jeweils über die Sprintdistanz (750 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren, 5 Kilometer Laufen) ausgetragen. Bei den Männern liegen drei Teams an der Tabellenspitze eng beieinander. Bei den Frauen sind es sogar vier Mannschaften. Einen ausführlichen Vorbericht lest ihr hier.

Ironman 70.3 Luxemburg mit einigen deutschen Profi-Athleten

Für den Ironman 70.3 Luxemburg haben bei den Frauen Anna-Lena Pohl, Annika Timm, Jana Uderstadt, Laura Zimmermann und Svenja Thoes sowie bei den Männern Horst Reichel, Lukasz Wojt, Sebastian Mahr und David Breuer gemeldet. Beim Ironman 70.3 Les Sables d’Olonne (Frankreich) steht Anne Reischmann auf der Startliste.

Die hier vorgestellten internationalen Events und aufgezählten Athleten stellen nur eine Auswahl dar. Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.


Zurück