Triathlon Deutschland unterwegs 18./19. Mai

17.05.2019 13:45 von Thorsten Eisenhofer

Vier Deutsche im WTS-Rennen in Yokohama

Vier Athleten der Deutschen Triathlon Union (DTU) starten am Samstag (18. Mai) beim Rennen der World Triathlon Series (WTS) in Yokohama (Japan) über die Olympische Distanz (1,5 km Schwimmen, 40 Kilometer Radfahren, 10 Kilometer Laufen): Laura Lindemann (Potsdam), Jonas Schomburg (Langenhagen) und Valentin Wernz (Saarbrücken). Die besten Chancen auf eine gute Platzierung aus deutscher Sicht hat Laura Lindemann, die vor einer Woche das Weltcup-Rennen in Chengdu (China) gewann. „Der Sieg war natürlich mental die perfekte Vorbereitung für Yokohama“, sagt Lindemann. In der ITU World Paratriathlon Series startet Benjamin Lenatz (Radevormwald). Einen ausführlichen Vorbericht lest ihr hier.

Nieschlag peilt erneute Top-Platzierung an

Beim Weltcup in Cagliari (Italien) über die Sprintdistanz (750 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren, 5 Kilometer Laufen) sind am Samstag (18. Mai) neun Athleten der DTU dabei. Aussichtsreichster Starter auf eine Top-Platzierung dürfte nach den Resultaten der vergangenen Wochen Justus Nieschlag (Lehrte) sein. Der 27-Jährige hat nach Platz vier 2017 zudem gute Erinnerungen an den Wettbewerb und sagt: „Ich möchte auch in Cagliari ganz vorne mit dabei sein.“ Nieschlag und die weiteren Deutschen Jonathan Zipf (Nürnberg), Gabriel Allgayer (München) und Johannes Vogel (Potsdam) treffen bei dem Rennen, das am Samstag um 12.30 Uhr gestartet wird, unter anderem auf den zweimaligen Olympiasieger Alistair Brownlee (Großbritannien). Bei den Frauen sind aus deutscher Sicht Anja Knapp (Dettingen), Nina Eim (Itzehoe), Carolin Pohle, Bianca Bogen (beide Leipzig) und Lena Meißner (Neubrandenburg) dabei. Das Rennen beginnt um 10.30 Uhr. Einen ausführlichen Vorbericht lest ihr hier.

Viele deutsche Starter beim Europacup in Olsztyn

Beim Europacup am Samstag (18. Mai) in Olsztyn (Polen) über die Sprintdistanz (750 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren, 5 Kilometer Laufen) sind Lars Pfeifer (mit der Startnummer eins), Philipp Wiewald, Fabian Reuter, Fabian Kraft, Tim Siepmann, Scott McCymont und Cedric Osterholt dabei. Bei den Frauen starten Annika Koch, Chantal Boubakeur, Selina Klamt, Nadine Klive und Isabel Neese. Das Rennen der Frauen beginnt um 16 Uhr, das der Männer um 18.30 Uhr. Beim Junioren-Europacup vertreten Giulio Ehses, Jeremias Siehr, Chris Ziehmer, Frederik Pilarski, Till Kramp, Maurice Ehinlanwo und Paul Völker die DTU.

Sebastian Kienle und Laura Philipp Favoriten auf DM-Titel über Mitteldistanz

Der Favorit auf den Sieg bei den Männern in der Eliteklasse bei den DTU Deutschen Meisterschaften über die Mitteldistanz (1,9 Kilometer Schwimmen, 90 Kilometer Radfahren, 21,1 Kilometer Laufen), die bei der hep Challenge Heilbronn powered by Audi gesucht werden, ist Sebastian Kienle. Der Ironman-Weltmeister von 2014 trifft unter anderem auf Florian Angert und Maurice Clavel. Bei den Frauen ist Laura Philipp die große Favoritin. In den diversen Altersklassen haben fast 700 Athleten für die Wertungen um die deutschen Meistertitel gemeldet. Die Startliste ist hier einsehbar: https://www.abavent.de/anmeldeservice/18/1405/teilnehmer/3654/. Einen ausführlichen Vorbericht lest ihr hier.

Anja Ippach beim Ironman 70.3 Barcelona am Start

Beim Ironman 70.3 in Barcelona startet am Sonntag (19. Mai) Anja Ippach (geborene Beranek). Weitere deutsche Athleten auf der Startliste sind Svenja Thoes, Per Van Vlerken und Aljoscha Willgosch. Beim Challenge-Rennen in Lissabon (Portugal) stehen unter anderem Marc Unger, Lina-Kristin Schink, Mareen Hufe und Carolin Lehrieder auf der Startliste.


Zurück