Triathlon Deutschland war unterwegs 15./16. Juni

17.06.2019 15:15 von Thorsten Eisenhofer

Deutsche Staffel auf Rang fünf

Die deutsche Mannschaft hat beim Mixed-Relay-Wettbewerb, in dem es um wichtige Punkte im Rahmen der Qualifikation für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio (Japan) ging, in Nottingham Rang fünf belegt. Das Rennen wurde als Duathlon ausgetragen. Den Sieg sicherte sich beim Heimspiel eine starke Mannschaft aus Großbritannien. Einen ausführlichen Bericht lest ihr hier.

Eim und Lührs jeweils Fünfte

Lasse Lührs (Alicante) und Nina Eim (Itzehoe) haben beim Weltcup in Nur-Sultan (Kasachstan) jeweils Rang fünf erreicht. Für Lührs ist es die gleiche Platzierung wie im Vorjahr, auch damals hatte er einen Rückstand von knapp 20 Sekunden auf den dritten Rang. Für Eim war es ihr zweitbestes Weltcup-Ergebnis nach dem zweiten Rang in Cagliari (Italien) im Mai. Einen ausführlichen Bericht lest ihr hier.

Erfolge durch Schulz und Van Engelen

Martin Schulz hat beim ITU Paratriathlon World Cup in Besancon (Frankreich) die Klasse PTS5 Men gewonnen. Einen weiteren Erfolg aus deutscher Sicht gab es durch Elke Van Engelen (PTS4 Woman). Max Gelhaar (PTS3 Men) belegte Rang zwei, Benjamin Lenatz (PTWC Men) Platz drei. Christiane Reppe (PTWC Woman) und Lena Dieter (PTVI Woman) wurden disqualifiziert.

Siege für Graf, Gastell, Ehses und Möller beim Jugendcup

Henry Graf und Martha Gastell in der Jugend A sowie Katharina Möller und Giulio Ehses bei den Junioren haben das Rennen des Jugendcups der Deutschen Triathlon Union (DTU) am Sonntag (16. Juni) in Jena gewonnen. Die Rennen waren die erste von drei Veranstaltungen des DTU-Jugendcups 2019 und wurden erstmals in einem neuen Format durchgeführt. Jakob Von Müller und Helena Weinreich waren in der Jugend B erfolgreich. Einen ausführlichen Bericht lest ihr hier.

Siege für Halle und Köln in Eutin

Die Männer vom GISArunIT Triathlon-Team Halle und die Frauen vom ProAthletes-KTT 01 II haben am vergangenen Sonntag das dritte Rennen der Saison der Zweiten Triathlon-Bundesliga Nord in Eutin gewonnen. Für beide Mannschaften, die durch den Erfolg jeweils auf den zweiten Tabellenplatz kletterten, war es der erste Tagessieg in dieser Saison. Einen ausführlichen Bericht lest ihr hier.

Erfolg für Daniela Bleymehl

Daniela Bleymehl hat die Mitteldistanz bei der Challenge Geraardsbergen gewonnen. Die Deutsche Meisterin über die Mitteldistanz sorgte dabei für einen neuen Streckenrekord (4:18:32 Stunden). Einen weiteren deutschen Sieg gab es durch Lukasz Wojt beim Ironman 70.3 Luxemburg. Der ehemalige Schwimmer setzte sich nach 3:49:05 Stunden durch. Horst Reichel wurde Vierter. Bei den Frauen belegte Svenja Thoes Rang zwei. Sie hatte rund sieben Minuten Rückstand auf Siegerin Imogen Simmonds (Schweiz/4:11:30 Stunden).

Die hier vorgestellten internationalen Events und aufgezählten Athleten stellen nur eine Auswahl dar. Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.


Zurück