Weltmeisterschaft im Mixed Relay auch 2020 in Hamburg

13.11.2019 10:04 von Thorsten Eisenhofer

Die Weltmeisterschaft im Triathlon Mixed Relay findet auch im Sommer 2020 in Hamburg statt. Das hat die Internationale Triathlon Union (ITU) bekannt gegeben. Hamburg ist am 12. Juli 2020 zum achten Mal in Folge WM-Schauplatz des spektakulären Rennformats, das im kommenden Jahr seine Premiere bei den Olympischen Spielen in Tokio feiern wird. 2019 überraschte das deutsche Team mit Laura Lindemann, Valentin Wernz, Nina Eim und Justus Nieschlag in Hamburg mit dem Gewinn der Silbermedaille. Es war das erste WM-Edelmetall einer deutschen Mannschaft in dem Staffelformat seit 2016. Damals hatte es Bronze gegeben. Es wird spannend sein, zu sehen, wie sich das deutsche Quartett im kommenden Jahr in Hamburg schlägt und ob erneut der Sprung auf das Podium gelingt.

Stimmungsvolles Triathlon-Wochenende erwartet

Angefeuert wird die deutsche Mannschaft dabei in Hamburg sicherlich wieder von Tausenden Zuschauern. „Hamburg ist und bleibt die unangefochtene Hauptstadt des Ausdauersports. Nicht nur, dass unsere Active City 2020 zum achten Mal in Folge zum Schauplatz der Mixed-Relay-WM im Triathlon wird. Mehr noch: Bei uns in Hamburg findet die letzte Generalprobe für die Nationalteams statt, bevor das spektakuläre Rennformat erstmals in Tokio bei den Olympischen Spielen ausgetragen wird“, sagt Andy Grote, Sportsenator Freie und Hansestadt Hamburg, und fügt an: „Die Hamburgerinnen und Hamburger werden sich bei diesem sportlichen Highlight einmal mehr als hervorragende Gastgeber präsentieren, die Athletinnen und Athleten anfeuern und mit Begeisterung ins Ziel tragen.“

Die Mixed-Relay-WM wird dabei wieder der Höhepunkt eines stimmungsvollen Triathlonwochenendes sein. „Die IRONMAN Germany ist unglaublich stolz, als Veranstalter wieder die ITU Mixed Relay World Championships in der Triathlonstadt Hamburg ausrichten zu dürfen. Es erwartet uns erneut ein wahres Triathlon-Fest mit dem absoluten Höhepunkt am Sonntag, wenn die Nationalmannschaften um den Titel kämpfen und auf dem mit Zuschauern und Fans gefüllten Rathausmarkt unter tosendem Applaus ins Ziel einlaufen“, sagt Oliver Schiek, Geschäftsführer IRONMAN Germany GmbH, und fügt an: „Dieses Rennformat hat Hamburg in den letzten Jahren regelmäßig zum Beben gebracht und reißt erfahrungsgemäß jeden Zuschauer mit. Wir freuen uns riesig, in 2020, unterstützt von der Freien und Hansestadt Hamburg und in Zusammenarbeit mit der Deutschen Triathlon Union und dem Hamburger Triathlonverband, sowie unseren Sponsoren wieder einer der wichtigsten Termine im Sport-Kalender zu sein und ein Event zu bereiten, das weltweit seinesgleichen sucht.“

WM zugleich Olympia-Generalprobe

Bei der Generalprobe für die Olympischen Spiele werden die besten deutschen Athleten dabei sein, die dann wenige Tage später auch in Tokio starten. „Wir freuen uns, dass sich unsere Athleten auch 2020 in Hamburg mit den besten Nationen der Welt im Kampf um den WM-Titel im Mixed Relay messen dürfen. Hamburg ist ein toller Ort für eine Olympia-Generalprobe. Ich hoffe natürlich, dass es uns gelingt, wie schon 2019 den Heimvorteil in Hamburg zu nutzen, und ein tolles Ergebnis zu erzielen“, sagt Prof. Dr. Martin Engelhardt, Präsident der DTU: „Wir möchten uns bei der Stadt Hamburg und dem langjährigen Veranstalterteam bedanken, die aus dem Event den Vorzeige-Triathlon in der Welt gemacht haben.“

Die deutsche Mannschaft wird direkt von Hamburg nach Japan zu den Olympischen Spielen fliegen. Die Planungen für eine Verabschiedung der deutschen Mannschaft in Hamburg nach der Mixed-Relay-WM laufen.


Zurück