Triathlon Deutschland ist unterwegs 21. August

20.08.2020 14:52 von Jonas Klee

Viele deutsche Starter*innen in Olsztyn

Beim Europacup in Olsztyn (Polen) über die Sprintdistanz (750 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren, 5 Kilometer Laufen)vertreten am Freitag (21. Mai) zahlreiche deutsche Starter*innen die DTU.

Bei den Männern sind Tim Siepmann, Jonas Osterholt, Cedric Osterholt, Paul Weindl, Fabian Reuter, Chris Ziehmer und Max Schröter dabei. Bei den Frauen starten Lisa Tertsch, Caroline Pohle, Marlene Gomez-Islinger, Tanja Neubert und Selina Klamt. Das Rennen der Frauen beginnt um 16 Uhr, das der Männer um 18:30 Uhr.

„Olsztyn bedeutet für mich nach der langen Wettkampfpause einfach mal alles durchspielen"

Für Tertsch, die am am 5./6. September auch in Hamburg beim WTS-Rennen an den Start gehen wird, ist das Rennen in Polen eine gute Vorbereitung nach der wettkampfreien Zeit: „Olsztyn bedeutet für mich nach der langen Wettkampfpause einfach mal alles durchspielen. Die Abläufe sind im Triathlon sehr wichtig. Von daher ist das ist für mich eine Art Testwettkampf für Hamburg.“

Beim Junioren-Europacup, der vor dem Elite-Rennen stattfindet, stehen ebenfalls zahlreiche DTU-Athlet*innen an der Startlinie: Für das Rennen der Juniorinnen haben Julia Bröcker, Nadine Klive und Franka Rust gemeldet. Bei den Junioren gehen mit Timo Behrens, Benedikt Bettin, Marcel Bolbat, Janne Büttel, Junias Groth, Fabian Schönke und Peter Spiekermann gleich sieben deutsche Athleten an den Start. Die Juniorinnen starten um 11 Uhr, die Junioren folgen um 13:30 Uhr.


Zurück