SwimRun-Regelwerk beschäftigt Kampfrichter

14.02.2020 10:58 von Eva Werthmann

Das neue Regelwerk für SwimRun-Veranstaltungen war eines der Themen, mit denen sich die Bundeskampfrichter*innen der Deutschen Triathlon Union (DTU) während ihrer Weiterbildung am 1. Februar in Frankfurt am Main beschäftigten. Die neue Sportart wurde beim letzten Verbandstag der DTU im November 2018 offiziell in die DTU aufgenommen. Die Technische Kommission (TK) der DTU hat nun erstmals entsprechende Regeln in der Sportordnung der DTU festgeschrieben, die in dieser Woche veröffentlicht wurde.

Zudem erklärten die Mitglieder der TK den 42 Bundeskampfrichter*innen die weiteren Änderungen der Sportordnung und der Kampfrichterordnung, so dass diese in dieser Saison entsprechend umgesetzt werden.

Bundeskampfrichterobmann Holger Wackerhage nutzte den Rahmen der Weiterbildung, um die langjährigen Kampfrichter Bernd Stühlein (Bayern), Rainer Gerhard (Saarland) und Helmut Menger (Rheinland-Pfalz) offiziell zu verabschieden. Auch Ronja Frischkorn, langjährige Mitarbeiterin der DTU für Veranstaltungs- und Kampfrichterwesen, wurde verabschiedet.

Beim Treffen der Landeskampfrichterobleute am 2. Februar standen der Erfahrungsaustausch sowie die Umsetzung des Regelwerks in den einzelnen Bundesländern im Mittelpunkt.


Zurück