Deutsche Meisterschaften Para Triathlon auf 2021 verschoben

05.08.2020 12:14 von Jonas Klee

Die vier Deutschen Meisterschaften im Para Triathlon, die in diesem Jahr stattfinden sollten, werden allesamt um ein Jahr verschoben.

Bis zuletzt sah es so aus, als könnten zumindest die Deutschen Meisterschaften über die Sprintdistanz im Rahmen des Jedermann-Rennens des Hamburger Wasser World Triathlon stattfinden. Doch wie die Veranstalter mitteilten, werden "aus Gründen im Zusammenhang mit der anhaltenden COVID-19-Pandemie" nicht alle 2020-Events wie geplant stattfinden können.

Während das Elite-Rennen des WTS Hamburg und der Mixed Relay World Championship weiterhin stattfinden sollen, wurden die Jedermann-Rennen des IRONMAN Hamburg und des WTS verschoben. Dies betrifft somit auch die Deutschen Meisterschaften im Para Triathlon, die in diesem Rahmen stattgefunden hätten.

Die übrigen Deutschen Meisterschaften wurden bereits zuvor verschoben. Das hat das Präsidium der Deutschen Triathlon Union (DTU) beschlossen.

„Aufgrund der derzeitigen Lage in Zusammenhang mit der Corona-Pandemie mussten die Triathlon-Veranstaltungen in Chiemsee, Wilhelmshaven und Viernheim abgesagt werden. Wir freuen uns aber, dass die Veranstalter, mit denen wir ja auch schon seit einigen Jahren zusammenarbeiten, Interesse gezeigt haben, die Deutschen Meisterschaften im nächsten Jahr auszutragen“, sagt Alfred Lipp, DTU Para Triathlon Beauftragter.

In Chiemsee sollte am 28. Juni die DM Para Triathlon Kurzdistanz stattfinden, in Wilhelmshaven am 9. August die DM über die Mitteldistanz und in Viernheim am 22. August die über die Super-Sprintdistanz.


Zurück