Challenge Roth: DM Triathlon Langdistanz abgesagt

26.03.2020 13:58 von Eva Werthmann

In einem offenen Brief hat Team Challenge GmbH heute den DATEV Challenge Roth am 5. Juli abgesagt, in dessen Rahmen die DTU Deutsche Meisterschaft Triathlon Langdistanz stattfinden sollte.
In dem Brief heißt es: „Schweren Herzens mussten wir die Entscheidung treffen, den DATEV Challenge Roth am 5. Juli 2020 aufgrund der aktuellen weltweiten Gesundheitssituation in Verbindung mit dem SARS-CoV-2-Virus abzusagen. Es bleibt uns nach Rücksprache mit den zuständigen Behörden keine andere Wahl. Wir, die Familie Walchshöfer mit dem gesamten Team, bedauern diese Absage zutiefst.“

„Die Absage ist äußerst bedauerlich, aber nachvollziehbar“, sagt DTU Präsident Prof. Dr. Martin Engelhardt und fügt hinzu: „Die Situation fordert uns allen gerade enorme Opfer ab, ob das alles notwendig ist, wird die Zeit zeigen. Der Triathlon bleibt davon natürlich nicht verschont, auch wenn es aus medizinischer Sicht wahrscheinlich Anfang Juli nicht ausgeschlossen wäre, Triathlon-Veranstaltungen durchzuführen“, erläutert Engelhardt aus seiner Sicht als Mediziner.

"Solche Entscheidungen fallen niemandem leicht. Jeder Veranstalter muss dies individuell und sorgsam gemeinsam mit den lokalen Behörden entscheiden. In Roth, als Triathlon-Mekka, herrschen in vielerlei Hinsicht spezielle Begebenheiten und Rahmenbedingungen vor, weshalb diese Absage nicht als richtungsweisend für den Triathlon-Sommer verstanden werden darf.“


Zurück