Tertsch, Lührs und Co. beim Weltcup in Arzachena

08.10.2020 09:01 von Thorsten Eisenhofer

Beim Weltcup in Arzachena (Italien) am Samstag (10. Oktober) über die Sprintdistanz (750 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren, 5 Kilometer Laufen) werden neun Sportler die Deutsche Triathlon Union (DTU) vertreten. Im Rennen der Frauen sind Annika Koch (Saarbrücken) und Lisa Tertsch (Darmstadt) am Start. Tertsch belegte beim Weltcup in Karlovy Vary (Tschechien) Mitte September den zehnten Rang und misst sich nun erneut mit Weltklasse-Athletinnen wie der Weltmeisterin des Vorjahres Katie Zaferes, der aktuellen Vize-Weltmeisterin Flora Duffy (Bermuda) oder Rachel Klamer (Niederlande).

Bei den Männern starten Jonas Breinlinger, in Karlovy Vary starker Achter, Valentin Wernz, Tim Hellwig (alle Saarbrücken), Jonas Schomburg (Langenhagen), Maximilian Sperl (Nürnberg), Scott McClymont (Darmstadt) und Lasse Lührs (Alicante). Lührs sorgte bei der WM im Hamburg Anfang September mit Rang zwölf für das beste Ergebnis aus deutscher Sicht. Den WM-Titel sicherte sich in der Hansestadt der Franzose Vincent Luis. Er ist in Arzachena ebenso am Start wie etwa die Norweger Gustav Iden und Kristian Blummenfelt oder der Belgier Jelle Geens.

Die Frauen starten um 10.30 Uhr, die Männer um 15.30 Uhr. Beide Rennen werden live auf www.triathlonlive.tv übertragen.

Sechs deutsche Athleten beim Europacup

Beim Europacup in Alhandra (Portugal) am Samstag (10. Oktober) sind aus deutscher Sicht Tanja Neubert (Saarbrücken), Finja Schierl, Henry Graf, Willy Hirsch, Mika Noodt (alle Darmstadt) und Chris Ziehmer (Saarbrücken) dabei. Der Para Weltcup in Alhandra findet ohne deutsche Beteiligung statt.


Zurück