Triathlon in Zahlen

Auf dieser Seite finden Sie die wichtigsten Zahlen und Daten rund um den Triathlonsport in Deutschland: Angefangen mit der Deutschen Triathlon Union über die größten Veranstaltungen bis hin zum typischen Triathleten.

Die Deutsche Triathlon Union

16 Landesverbänden mit derzeit 1.571 Vereinen und insgesamt 60.630 Mitgliedern sind in der DTU organisiert, darunter 28.056 DTU-Startpassinhaber*innen (Stichtag 1.1.2020).

Während die Anzahl der in den Landesverbänden organisierten Vereine in den letzten 10 Jahren um gut 14% wuchs, konnten diese ihre Mitgliederzahlen im selben Zeitraum mehr als verdoppeln (+116%).

Mit fast 12.500 Mitgliedern und 367 Vereinen ist der Bayerische Triathlon Verband der größte Landesverband der DTU, knapp gefolgt vom Nordrhein-Westfälischen Triathlonverband mit knapp 12.000 Mitgliedern in 284 Vereinen.

Veranstaltungen

Auch die ca. 630 Veranstaltungen mit mehr als 2.000 Wettkämpfen in Deutschland konnten ihre Teilnehmerzahlen in den letzten Jahren mehr als verdoppeln - über 270.000 Teilnehmer gab es bei Triathlonevents 2017 in der Bundesrepublik.

Auch das weltweit größte Triathlonevent findet in Deutschland statt: Beim Stopp der ITU World Triathlon Series in Hamburg starten jedes Jahr knapp 10.000 Athleten vor einer Kulisse von über 250.000 Zuschauern.

Der typische Triathlet

Der typische Triathlet in Deutschland ist männlich (70%) und im Durchschnitt 38 Jahre alt.

Er ist voll berufstätig (80% gehen einer Vollbeschäftigung nach) und gut gebildet (3/4 verfügen über Abitur oder Studium).

Charakterlich gilt er als diszipliniert und leistungsorientiert und gibt jedes Jahr ca. 2.500€ für seinen Sport aus.


Wenn Sie weitere Informationen benötigen, senden Sie bitte eine E-Mail an medien@dtu-info.de.