Mit der DTU-AK-Nati bei der EM - drei stellvertretende Porträts

19.06.2014 14:51 von Oliver Kubanek

Drei Teilnehmer der DTU-Altersklassen-Nationalmannschaft vor der EM in Kitzbühel

In London war die Deutsche Triathlon Union mit der größten DTU-Altersklassen-Nationalmannschaft aller Zeiten auf Reisen. Die Europameisterschaft im benachbarten Österreich wird wieder ein Mega-Event für alle teilnehmenden Age Grouper. Auch in Kitzbühel sind knapp 200 deutsche Starter mit von der Partie. Stellvertretend stellen wir drei von ihnen kurz vor: Anke Lakies, langjähriges Mitglied der DTU-Altersklassen-Nationalmannschaft und aktuelle WM-Vierte aus London, Bernd Kapp, Triathlonbegeisterter seit langer Zeit, und Claudia Demuth, über die Lang-Distanz auch zu den kürzeren Strecken gestoßen.

Anke Lakies

Wie bist Du zum Triathlon gekommen?

Früher, das heißt bis 1992, war ich eine sehr erfolgreiche Mittelstreckenläuferin. Nach der Geburt meiner Zwillinge 1993 habe ich eine neue Sportart gesucht… und gefunden. tl_files/dtu/Bilder/2014/DTU-Alterklassen-Nati/EM Kitzbuehel/Anke Lakies-web.jpg

Wie oft trainierst Du aktuell?

Sieben Mal wöchentlich.

Was motiviert Dich zur Teilnahme an Wettkämpfen?

Der Spaß, die Athletenkontakte, die Reisen und der Erfolg.

Wie sehen die Erwartungen an die EM aus?

Ich träume immer von einem Treppchenplatz und freue mich schon sehr auf die EM. Die Berge sind für mich als Norddeutsche zudem eine große Herausforderung.

Steckbrief

Name: Anke Lakies, Verein: VfL Oldesloe, Altersklasse: 40-45, Beruf: Kundenberaterin bei der AOK Nord West

 

Bernd Kapp

Wie bist Du zum Triathlon gekommen?

Ich komme von der Mittel- ind Langstrecke im Laufen und habe als Ausgleich immer schon das Rad in die Trainingseinheiten einbezogen. Als Schwimmtrainer im Breitensport habe ich zudem mehrer Triathleten betreut. Nach einem gemeinsamen Tripp nach Hawaii zum Ironmann – als Betreuer habe ich mich der Herausforderung Triathlon gestellt und der Virus hat zugeschlagen. Seitdem bin ich auf der Olympischen und Halb-Distanz unterwegs.

tl_files/dtu/Bilder/2014/DTU-Alterklassen-Nati/EM Kitzbuehel/Kapp_05-web.jpgWie oft trainierst Du aktuell?

Je nachdem wie es der Beruf zulässt, acht bis zehn Stunden die Woche, grob aufgeteilt in zwei Schwimm-, zwei Rad- und zwei Laufeinheiten.

Was motiviert Dich zur Teilnahme an Wettkämpfen?

Die Wettkämpfe sind die Ziele, für die man die Strapazen des Trainings auf sich nimmt: also die Belohnung. Dazu kommen natürlich die immer neuen und interessanten Reiseziele, die sich mit den Wettkämpfen verbinden lassen.

Wie sehen die Erwartungen an die EM aus?

Gutes Rennen im Bereich meiner persönlichen Bestzeit immer abhängig von der Strecke, die in Kitzbühel aufgrund der Höhenmeter ja wohl eher
anspruchsvoll für eine Olympische Distanz ist. Aber hier in der Eifel kann
man dies ja gut trainieren. Ansonsten ist die Freude bereits groß, da viele alte Bekannte sich ebenfalls entschieden haben, dort zu starten, so dass wir wieder ein tolles Team an den Start bringen.

Steckbrief

Name: Bernd Kapp, Verein: TriTeam Sinzig, Altersklasse: 50-55, Beruf: Soldat

 

Claudia Demuth

Wie bist Du zum Triathlon gekommen?

Ich war 2004 beim Ironman Frankfurt als Zuschauer und fand den Zieleinlauf am Römer so toll, dass ich auch mal dort Einlaufen wollte. Also habe ich mich für 2005 angemeldet. Dies war mein erster Triathlon.

Wie oft trainierst Du aktuell?

Mein Trainingspensum entspricht fast dem eines Profis. Ich fühle mich wie ein Halb Profi, da ich in der Woche auch auf 12-15 Stunden Training komme. tl_files/dtu/Bilder/2014/DTU-Alterklassen-Nati/EM Kitzbuehel/Claudia Demuth-web.jpg

Was motiviert Dich zur Teilnahme an Wettkämpfen?

Mein Traum beziehungsweise mein Ziel ist, die Qualifikation für Hawaii. Dieses Ziel motiviert mich nachhaltig, in jedem Wettkampf und über jede Distanz meine Zeit zu verbessern.

Wie sehen die Erwartungen an die EM aus?

Ich freue mich total auf die EM in Kitzbühel. Meine Erwartungen sind einfach, den Wettkampf mit einer guten Leistung zu finishen.

Steckbrief

Name: Claudia Demuth, Verein: Eintracht Frankfurt, Altersklasse: 30-35, Beruf: Industriekauffrau und Personaltrainerin

 

Medienkontakt:

Oliver Kubanek, Tel.: 069-677 205-17 oder 0178-1479833, E-Mail: kubanek@dtu-info.de

Zurück